Aktueller Hinweis
Wartungsarbeiten am Programm zur Beantwortung eurer Beiträge. Es kann am Wochenende zu längeren Antwortzeiten kommen.
Habt ihr Fragen zu den neuen iPhone Modellen? Zu unserem Hauptbeitrag gehts hier entlang

Wichtige Information zur Option Music Streaming für Neukunden

Thomas Wi. Community Manager
Community Manager

 

Ab dem 2. August 2016 wird bei Abschluss eines neuen Spotify-Abos das verbrauchte Datenvolumen auf das Inklusivvolumen angerechnet. Bestandskunden sind von dieser Änderung nicht betroffen. Das Gleiche gilt für alle Kunden, die die Option „Music Streaming“ noch vor dem 2. August 2016 buchen.

 

Spotify165.jpg

 

 

Datenverkehr verursacht Kosten, daher haben wir uns aus unternehmerischer Erwägung zu diesem Schritt entschieden. Diese Entscheidung wurde vor dem Hintergrund getroffen, dass sich seit Beginn der Partnerschaft mit Spotify das Dateninklusivvolumen im Schnitt vervierfacht hat.

 

Die Nutzung der Music Streaming Option im WLAN ist weiterhin unbegrenzt möglich. Wir empfehlen daher, Playlists im WLAN offline verfügbar zu machen.

Kommentare

Damit war das mein letzter Tarif bei der Telekom... Wie kann man nur so einen Schritt zurück machen? Was sagt das Marketing dazu ? Warum sollte man jetzt überhaupt noch die Option buchen .... 

Und wieder wird eine sehr beliebte Option zu Grabe getragen ...

Sehr schade, habe wegen dies Option immer gerne für T-Mobile gesprochen und auch nur deswegen gerade meinen Vertrag verlängert. Somit immerhin schön das es nicht für Bestandskunden gilt, sonst wäre ich jetzt sehr verärgert gewesen...

sr4 1 Sterne Mitglied

Wenigstens ein Sieg für die Netzneutralität, auch wenn die Telekom sicher nicht deswegen die Option zu Grabe getragen hat. Wenn jetzt das Inklusivvolumen in den nächsten Monaten/Jahren weiter stark vergrößert wird, wäre alles gut. Leider wird das hier in Deutschland nicht allzu schnell passieren. Von 50GB + Datenvolumen (wie in skandinavischen Ländern) können wir hier noch lange träumen.

Mal schauen, wie lange das dann noch für Bestandskunden gilt ...

Da brauch ich dann nicht überlegen, ob ich meinen Vertrag verlängere. Dann kann ich auch zur günstigeren Konkurrenz wechseln. Danke Telekom ☺️

 

Habe die Option zwar gebucht. Aber solch einen Rückschritt werde ich nicht unterstützen. Vodafone for the win 💪🏼

Was macht die Musik Option dann überhaupt noch für einen Sinn? Bei Spotify selber bekomme ich die viel günstiger als bei euch (Familienpaket oder Student). Oder ändert ihr auch die Preise ggf. nach unten? (wahrscheinlich nicht)

 

Diese Option spielt eine große Rolle, ob meine Kündigung bestehen bleibt, oder ob ich bei euch verlängere.

 

Verstehe auch nicht, was das mit unternehmerischer Sicht zu tun hat. Wenn ich mir den Speicherverbrauch von Spotify auf dem Handy anschaue, dann lagert Spotify sehr viel im Cache des Telefons, obwohl die Playlisten nicht explizit offline verfügbar gemacht wurden. Kann mir nicht vorstellen, dass der verursachte Traffic so hoch ist.

Hallo @Thomas Z.,

 

ich habe mal bei meinen Kollegen angeklopft. Derzeit sind leider keine Preisänderungen geplant.

 

Viele Grüße

Oliver I.

Wie sieht das bei einer Vertragsverlängerung nach dem 2. August aus? Ist bei einer VVL in einen neuen Tarif die Option weiter als "Bestand" dabei oder wird bei jeder VVL oder sonstigem Tarifwechsel die Option mit neuen Konditionen neu gebucht?

Meine Kündigung läuft ja schon. Allerdings läuft mein Vertrag noch 10 Monate. Die Spotify-Option wäre ein Überlegungsgrund gewesen zu verlängern. Ich hatte sie gebucht. 
Für Bestandskunden ändert sich nichts? Sicher? Was ist bei Vertragsverlängerung? Und was bei einer weiteren Vertragsverlängerung? Irgendwann erwischt es auch die Bestandskunden. Das ist sicher eine Frage der Zeit. Ich habe ein ungutes Gefühl!  Bei einer Vertragsverlängerung akzeptiere ich die aktuellen AGB`s... und weiter?
Die Preise bei der Telekom sind ja auch nicht gerade attraktiv. 
Bei anderen Anbietern kann ich für spürbar weniger Geld meine Unkosten ausgleichen. Klar, ich muss Abstriche machen, aber ärgern kann ich mich auch für weniger Geld. Und das betrifft nicht nur das Streaming! Ein GB weniger Volumen (also nur 5 statt 6), langsameres LTE und Streaming wird auch angerechnet...na gut, aber ich zahle dann mit neuem Smartphone spürbar weniger als bei der Telekom. Ich brauche es nicht mehr beruflich. Bin nicht in Bedrängnis! War eigentlich nur noch aus Tradition bei der Telekom und habe dafür bisher reichlich bezahlt. Ich werd mich dran gewöhnen ohne Telekom weiterzumachen. Beim Festnetz und Internet habe ich es ja auch geschafft.
Schade eigentlich, technisch war fast immer alles top (obwohl auch die Telekom im Berliner Speckgürtel weiße Löcher hat). Seit fast 20 Jahren T-Mobile-Kunde! Nun recherchiere ich und vergleiche. Was solls...