Antworten
Gelöst

Fake-Rechnungen per Email

4 Sterne Mitglied
4 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 9

Hallo an die gesamte Community.

 

Bei mir nimmt es lamgsam Überhand mit diesen Phising Mails.

EBAY, AMAZON, PAYPAL  (  ich bin überhaupt kein Kunde ) schreiben mich an, das meine Rechnung noch offen ist oder auch storniert wurde. Irgendsolche Hirnis aus dem Ostblock, bestellen , da Uhren, Computer und Sonnenbrillen usw, Und ich möchte mich doch bitte verifizieren. Jetzt kommt die Sparkasse und die Telekom auch noch mit solchen Fakes. Wie kann es sein, das diese Mails bei der TKom durchschlüpfen ?

Ich beabsichtige jetzt Strafanzeige zu erstatten ( und nicht bei solchen kleinen Büropolizisten ) ich werde noch einen Nummer höher gehen.

Was kann ich tun, um mich zu schützen ???

Ich bin es langsam leid, das Polen, Tschechen, Rumänen usw. immer wieder versuchen, uns um unsere Kohle zu bringen.

Ich wüsste eine Lösung: ehrliche Arbeit  ( sorry das ist nicht rassistisch ).

 

Viele Grüße an alle Andreas K.

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 3 von 9

@Andreas Klein !  schrieb:
Ich beabsichtige jetzt Strafanzeige zu erstatten ( und nicht bei solchen kleinen Büropolizisten ) ich werde noch einen Nummer höher gehen.

Was kann ich tun, um mich zu schützen ???


Du kannst dies ganz einfach machen, wenn Du im entsprechenden Bundesland wohnst, wo dies angeboten wird.

Strafanzeige ganz einfach online einreichen.

Aber ..., die Antwort der Strafverfolgungsbehörden wird immer gleich sein.

Das Verfahren wird eingestellt, da der Straftäter nicht zu ermitteln ist.

 

Um Dich zu schützen, kannst Du viel tun, aber nichts allumfassendes.

Ändere Deine eMail-Adresse und halte sie, so weit möglich, nur für interne, vermeindlich freundschaftliche Kontakte bereit.

Hat aber einer Deiner freundschaftlichen Kontakte ein Sicherheitsproblem, ist es auch mit der Spam-Sicherheit Deiner Adresse vorbei.

u.s.w, u.s.w. .... .

Also, Absicherung Deiner IT-Geräte, sorgfältiges Verhalten mit Deinen Daten, das sind die einzigen möglichen Normen, die Du selbst erledigen kannst. Da liegt meist die Hauptursache begraben !

Jammern, Meckern und falsche Schuldzuweisungen sind leider ein ganz schlechtes Spam-Filter, da völlig ungeeignet.

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
(Jean-Jacques Rousseau)
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 4 von 9

Hallo @Andreas Klein !,

Das deine E-Mail-Adresse für Pishing-Mails attraktive ist, liegt an deinem eigenen Verhalten im Internet.

 

Ich z.B. bekomme nur wenige Spam-Mails im Monat. Pishing-Mails keine.

Andere liegen sogar bei Null.

 

Daher wenn du eine Anzeige gegen den E-Mail-Postfach-Anbieter machst, wirst du als erstes "durchleuchtet" warum das so ist.

Es wird daher auch nicht weiter ermittelt.

Denn der Spam-Filter ist ein Service der Anbieter und kein muss.

Nicht vergessen: Hinterlegt Eure Daten im ➡️ Profil ⬅️. Nur das Telekom-Hilft-Team kann die Daten sehen!

Kundencenter ⚙️Telekom Login löschen ⚙️ Telekom Bankverbindung ⚙️ Lieferstatus

Meine Stärken: • Android ✔ • StreamOn ✔

⚠️ Ich bin nur ein Nutzer der Community! ⚠️

Meine Antwort hat gefallen? Klickt bitte auf "Kudos". Die Antwort hat sogar geholfen? Klick bitte auf "Als Lösung kennzeichnen". Danke.

8 ANTWORTEN 8
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 9

@Andreas Klein !  schrieb:

Hallo an die gesamte Community.

 

Bei mir nimmt es lamgsam Überhand mit diesen Phising Mails.

EBAY, AMAZON, PAYPAL  (  ich bin überhaupt kein Kunde ) schreiben mich an, das meine Rechnung noch offen ist oder auch storniert wurde. Irgendsolche Hirnis aus dem Ostblock, bestellen , da Uhren, Computer und Sonnenbrillen usw, Und ich möchte mich doch bitte verifizieren. Jetzt kommt die Sparkasse und die Telekom auch noch mit solchen Fakes. Wie kann es sein, das diese Mails bei der TKom durchschlüpfen ?

Ich beabsichtige jetzt Strafanzeige zu erstatten ( und nicht bei solchen kleinen Büropolizisten ) ich werde noch einen Nummer höher gehen.

Was kann ich tun, um mich zu schützen ???

Ich bin es langsam leid, das Polen, Tschechen, Rumänen usw. immer wieder versuchen, uns um unsere Kohle zu bringen.

Ich wüsste eine Lösung: ehrliche Arbeit  ( sorry das ist nicht rassistisch ).

 

Viele Grüße an alle Andreas K.


Da würde auch bestimmt niemand auf die Idee kommen, dass als rassistisch einzustufen Engel

Wünsche viel Erfolg bei der Nummer über den Büropolizisten.

 

Bzgl. deines Problems ist noch nichtmal klar, ob du eine Telekom-Mail-Adresse hast oder einfach nur Phishing-Mails angeblich von Telekom erhältst?

So oder so liegts vermutlich einfach nur am Spam-Filter des E-Mail -Anbieters - und sei es die Telekom - und dass du ggf. deine eigene mail-Adresse an Dritte weiter gegeben hast.

 

Auf jeden Fall viel Erfolg bei deinem Vorhaben, vielleicht erlöst du uns ja damit von diesen pösen Puben Fröhlich

 

VG

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 3 von 9

@Andreas Klein !  schrieb:
Ich beabsichtige jetzt Strafanzeige zu erstatten ( und nicht bei solchen kleinen Büropolizisten ) ich werde noch einen Nummer höher gehen.

Was kann ich tun, um mich zu schützen ???


Du kannst dies ganz einfach machen, wenn Du im entsprechenden Bundesland wohnst, wo dies angeboten wird.

Strafanzeige ganz einfach online einreichen.

Aber ..., die Antwort der Strafverfolgungsbehörden wird immer gleich sein.

Das Verfahren wird eingestellt, da der Straftäter nicht zu ermitteln ist.

 

Um Dich zu schützen, kannst Du viel tun, aber nichts allumfassendes.

Ändere Deine eMail-Adresse und halte sie, so weit möglich, nur für interne, vermeindlich freundschaftliche Kontakte bereit.

Hat aber einer Deiner freundschaftlichen Kontakte ein Sicherheitsproblem, ist es auch mit der Spam-Sicherheit Deiner Adresse vorbei.

u.s.w, u.s.w. .... .

Also, Absicherung Deiner IT-Geräte, sorgfältiges Verhalten mit Deinen Daten, das sind die einzigen möglichen Normen, die Du selbst erledigen kannst. Da liegt meist die Hauptursache begraben !

Jammern, Meckern und falsche Schuldzuweisungen sind leider ein ganz schlechtes Spam-Filter, da völlig ungeeignet.

Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
(Jean-Jacques Rousseau)
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 4 von 9

Hallo @Andreas Klein !,

Das deine E-Mail-Adresse für Pishing-Mails attraktive ist, liegt an deinem eigenen Verhalten im Internet.

 

Ich z.B. bekomme nur wenige Spam-Mails im Monat. Pishing-Mails keine.

Andere liegen sogar bei Null.

 

Daher wenn du eine Anzeige gegen den E-Mail-Postfach-Anbieter machst, wirst du als erstes "durchleuchtet" warum das so ist.

Es wird daher auch nicht weiter ermittelt.

Denn der Spam-Filter ist ein Service der Anbieter und kein muss.

Nicht vergessen: Hinterlegt Eure Daten im ➡️ Profil ⬅️. Nur das Telekom-Hilft-Team kann die Daten sehen!

Kundencenter ⚙️Telekom Login löschen ⚙️ Telekom Bankverbindung ⚙️ Lieferstatus

Meine Stärken: • Android ✔ • StreamOn ✔

⚠️ Ich bin nur ein Nutzer der Community! ⚠️

Meine Antwort hat gefallen? Klickt bitte auf "Kudos". Die Antwort hat sogar geholfen? Klick bitte auf "Als Lösung kennzeichnen". Danke.

Highlighted
4 Sterne Mitgestalter
4 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 5 von 9

@DerEineIstDa  schrieb:

Anzeige gegen den E-Mail-Postfach-Anbieter


Weshalb den Anbieter anzeigen? Der kann doch nichts für Spam. Und solange es keine gesetzliche Verpflichtung zur 100%-igen Spamvermeidung gibt kann man weder straf- noch zivilrechtlich etwas gegen den Anbieter unternehmen. Kein Anbieter kann Spam 100%-ig ausfiltern. Das ist ein Katz - und Mausspiel zwischen Spammer und Anbietern.

Ignorantia iuris nocet
quod non in foliis non est in mondo

Sich regen bringt Segen. Sich aufregen bringt Magengeschwür. Zwinkernd