• abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten

        Fastpath / Interleaving Low - Dienst eingestellt. Warum?

        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 1 von 5

        Sehr geehrte Damen und Herren,

         

        mich interessiert schon seit längerer Zeit, weshalb der Dienst "Fastpath" im Jahr 2009 von der Telekom eingestellt wurde. Ich bin schon seit dem 20. Jahundert bei der Telekom Kunde, also eine sehr lange Zeit. Meinen damals ersten "schnellen" Internetanschluss bekam ich voller Freude im Jahr 2001, T-DSL 6000 [wovon 2000 in meinem Gebiet nutzbar waren] (ADSL). Nach kurzer Zeit habe ich die Zusatzoption Fastpath hinzugebucht, auf Rat eines Arbeitskollegen. Ich bin schon immer ein leidenschaftlicher Online-Spieler gewesen. Bevor ich diese Option kannte, rannte man mit einem 60-80ms durch die Gegend. Als die Fastpath Option gebucht war belief sich der Ping/Latenz auf 15-25ms. Eine grandiose Welt tat sich auf und der Spaß am Spielen steigerte sich wirklich um ein vielfaches!

        Mit der Zeit wurden die Bandbreiten und auch der Breitbandausbau in Randgebiete immer größer. Ich kann mich nichtmal mehr genau erinnern, welches Jahr es genau war (ich glaube 2011), aber ich bekam Post von der Telekom, dass ein völlig neuer Anschluss für mich möglich sei: VDSL !

        Nachdem ich die Geschwindigkeit für Down & Uploads vor Augen hatte, überlegte ich nicht lang und bestellte mir das VDSL. Gleich mit der Option VDSL50. (50mbit - wenn schon, denn schon...)

        Ich möchte diesen Schritt auch niemals bereuen, denn wenn man damals beispielsweise ein Hochauflösendes Bild mit 2mbit heruntergeladen hat, wartete man 2 Minuten - mit dem VDSL50 war die Datei nach nur wenigen Sekunden verfügbar, selbst das hochladen dauerte viel kürzer als das damalige herunterladen. Eine schlechte Sache brachte dieser Tarifwechsel trotzdem mit sich, worauf ich wieder genauer eingehen möchte: die Pingzeiten. Ich selber verstehe gar nicht genau, welche Gegebenheiten alle dafür verantwortlich sind, was einen guten Ping ausmacht. Ich sah nur, er sprang von den alten 15-25ms wieder nach oben auf 40-45ms. Damit hatte ich natürlich nicht gerechnet. Ich dachte mir, kein Problem, du bestellst dir einfach wieder Fastpath - aber pustekuchen. Der Dienst Fastpath wird nicht weiter angeboten. Da tut sich mir die Frage auf: Warum zum Teufel nicht?

        Ich weiß 40-45ms sind nicht schlecht - bevor jetzt wieder 5 Antworten damit kommen. Natürlich sind diese Werte nicht schlecht. Aber vorher waren sie besser. Und für mich ist es absolut unlogisch, wenn die Zeit und die Technik voran schreitet, in Sachen Ping einen Schritt zurück zu gehen. Je nachdem, was für Ansprüche man hat.

        Das der Ping nichts mit der Bandbreite zu tun hat, ist mir klar. Und wenn ich ehrlich bin, habe ich lieber einen 20ms schlechteren Ping und dafür 45mbit mehr im Downstream. Aber trotzdem interessiert es mich, ja es brennt mir regelrecht unter der Fingernägeln, warum es heutzutage (jetzt 4 Jahre später) nicht mehr möglich ist, hohe Bandbreiten MIT niedrigem Ping anzubieten. Das muss doch für den Anbieter noch rentabler sein, weil es mit Sicherheit nicht nur mir als Kunde so geht, jenes attraktiv zu finden.

        Ich habe schon viel darüber gelesen, warum kein Fastpath in Verbindung mit VDSL Anschlüssen geschaltet wird. IPTV soll eine große Rolle spielen. Ich persönlich bin aber kein Entertain Kunde, lediglich Internet & Telefonie. Warum kann man diesen Aspekt nicht trennen/unterscheiden im Angebot.

        In der Hotline habe ich auch einmal nachgefragt, worauf ich die Antwort bekam: "Fastpath zu schalten sei bei meinem Anschluss nicht mehr möglich - rein technisch betrachtet." Ich weiß aber, dass es selbst heute noch Anbieter gibt, welche Fastpath als Option für Kunden anbieten. Witzigerweise nutzen diese Drittanbieter nach öffentlichen Informationen die gleichen Leitungen, wie die Telekom.

        Ich möchte gar nicht groß kritisieren, dass andere Anbieter diesen Dienst noch leisten und die Telekom nicht. Ich möchte nur gerne verstehen, warum die Telekom es nicht mehr macht. Möglich scheint es ja zu sein...

        Und nach allem, worauf ich bei meiner Suche gestoßen bin, gibt es eine doch recht erhebliche Anzahl an Personen, die wie ich, wenn es die Option wieder gäbe, sie sofort buchen würden.

         

        Ich möchte zum Abschluss nochmal alles an Infos von mir zur Verfügung stellen, um einen genaueren Einblick in zu bekommen zu können:

         

        Jahr 2001:

        T-DSL 6000 Anschluss (ADSL) (2000 nutzbar). T-Sinus 154 Basic Router mit T-Sinus 154 Data WLAN USB empfänger = 60-80ms / 0.2 MB/s downstream / ?.? MB/s upstream

        nachdem Fastpath gebucht wurde unter gleichem Setup = 15-25ms / gleiche Werte.

         

        Jahr 2011:

        Call & Surf Comfort ISDN (VDSL) mit der Option VDSL50. Speedport W723V Typ A Router mit einem LAN Kabel an den Router angeschlossen = 40-45ms / 5.5 MB/s downstream / 1.0 MB/s upstream

        Fastpath wurde leider nicht mehr angeboten.

         

        Jahr 2015:

        Magenta Zuhause M (VDSL) [IP anschluss!] wieder mit VDSL50. Speedport W724V Typ A Router ebenfalls mit LAN Kabel angeschlossen = gleiche Werte wie im Jahr 2011.

         

        Ich hatte ja die winzige Hoffnung, wenn man auf einen IP Anschluss umsteigt und sich NTBA und Splitter und das alte gedöns spart, schnellere Pingzeiten zu bekommen. Das war leider nur ein Traum...

        Und... kann man mir jemand hier nochmal genau erklären, wodurch ein wirklich guter Ping zu stande kommt? Am besten mit allen damit zusammenhängenden Aspekten.

         

        PC Setup? / LAN-Kabel Länge? / Router? / Anschlussart (ISDN oder IP)? / Bandbreite? / ADSL / VDSL Anschluss? / Entfernung zum Verteiler (Knotenpunkt)? / Routing? / Netcode des jeweiligen Spiels? / Anschlussart: Annex B, Annex J? / Entfernung zum jeweils angepingten Server?

         

        Es gibt tausende Aspekte die mir einfallen, aber ich kann selbst nicht differenzieren, welche wirklich damit im Zusammenhang stehen.

         

        Bis hierhin erstmal....sehr viel Text, ich hoffe dennoch, dass alles relativ gut zusammenhängend geschrieben und gelesen werden kann und freue mich über jede konstruktive Antwort und Information!

         

        Mit freundlichem Gruß

        Steven Tie

        4 ANTWORTEN
        5 Sterne Mitglied
        5 Sterne Mitglied
        Beitrag: 2 von 5

        Fastpath wird bei der Telekom deshalb nicht mehr separat angeboten, weil diese Technik in ALLEN DSL-Geschwindigkeiten ab DSL 16000 bereits einprogrammiert ist. Der PING hängt ja auch von dem Server ab, den Du da anpingst.

        Tarif: Magenta Zuhause S
        Router: Zyxel Speedlink 6501
        Firmware: 4.38.2.10.07
        Browser: Google Chrome 64.0.3282.167 (64-Bit)
        Betriebssystem: Windows 7 64 Bit SP1
        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 3 von 5

        Hallo topgun27,

         

        Danke für deine Antwort! Genau folgen kann ich deiner Argumentation nicht, denn in der Router-Konfiguration (speedport.ip) im HiddenMenu unter dem Reiter "DSL" (dslinfo) steht bei mir "PathMode: None". Zu den ADSL Zeiten stand dort "PathMode: fast". Ich denke also, dass schon ein Unterschied in irgendeiner Art und Weise vorliegt. Aber nichts desto trotz...selbst wenn das so ist wie du sagst, dann ist das in meinen Augen aber ziemlich bedauerlich, dass man Anfang der 2000er mit einer relativ kleinen Bandbreite inkl. Fastpath einen 15~Ping hatte und bei den heutigen Anschlüssen mit großen Bandbreiten nicht Ansatzweise an so niedrige Pings kommt. Ich persönlich kenne keinen, der mit der VDSL Technik geringere Pingzeiten erreicht als mit den alten ADSL Anschlüssen. Und das ist doch ein Rückschritt, oder sehe ich das als einziger so?!

         

        Weiterhin interessiert mich meine offene Frage, wie genau sich der Ping zustande setzt. Welche Kriterien spielen eine Rolle?

        Hierbei bitte ich darum, nicht zu mutmaßen, sondern nur wissentliche Antworten zu geben. Danke dafür!

         

        Grüße

        Steven Tie

        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 4 von 5

        @steven.tie schrieb:

        Hallo topgun27,

         

        Danke für deine Antwort! Genau folgen kann ich deiner Argumentation nicht, denn in der Router-Konfiguration (speedport.ip) im HiddenMenu unter dem Reiter "DSL" (dslinfo) steht bei mir "PathMode: None". Zu den ADSL Zeiten stand dort "PathMode: fast". Ich denke also, dass schon ein Unterschied in irgendeiner Art und Weise vorliegt. Aber nichts desto trotz...selbst wenn das so ist wie du sagst, dann ist das in meinen Augen aber ziemlich bedauerlich, dass man Anfang der 2000er mit einer relativ kleinen Bandbreite inkl. Fastpath einen 15~Ping hatte und bei den heutigen Anschlüssen mit großen Bandbreiten nicht Ansatzweise an so niedrige Pings kommt. Ich persönlich kenne keinen, der mit der VDSL Technik geringere Pingzeiten erreicht als mit den alten ADSL Anschlüssen. Und das ist doch ein Rückschritt, oder sehe ich das als einziger so?!

         

        Weiterhin interessiert mich meine offene Frage, wie genau sich der Ping zustande setzt. Welche Kriterien spielen eine Rolle?

        Hierbei bitte ich darum, nicht zu mutmaßen, sondern nur wissentliche Antworten zu geben. Danke dafür!

         

        Grüße

        Steven Tie



        Hallo steven.tie !

         

        Ich weiß, dass dieser Theard hier ist schon mehr als 6 Monate her ist aber vieleleicht bekomme ich doch eine Antwort von dir

        Ich habe heute durch zufall deine Anfrage bei der Telekom im Internet gefunden als ich auf der suche nach "Interleaving low" informationen war

        Was mich sehr internessiert, ob sich bei dir im Bezug Fastpath / Interleaving Low was bei dir getan hat ?

        Ich bin ein großer Online Spieler und habe fast immer Probleme mit den Paketen bzw. mit Pings im Online Spielen

        Ich bin bei Vodafone & Kabeldeutschland und habe DSL 106 MBit Dw und 6,4 MBit Up doch die Pings sind unterschiedlich zwischen 15 bis 25

        Ich hatte auch schon bei Kabeldeutschland Techniker Service angerufen doch die haben dort keine Ahnung

        Er meint am Telefon als ich mit ihm Telefoniert habe, wenn ich Ping 25 habe das es für Online Spiele sehr gut ist

        Doch das ist quatsch wie ich mitlerweile raus bekommen habe

        Es liegt auch noch an vielen anderen dingen wie Paket verlust usw,

        Vor allem beim Auto Renn Spiel mag Ping 25 gut sein aber ich spiele Shoter Spiele wie Battlefield oder Call of Duty und da ist Ping 25 hoch

        Es gibt Russische Spieler die aus Russlan auf Dezutschen Server Spielen und die haben Ping 1 bis 7

        Wie geht das ?

        Angeblich will die Telekom extra Online Internet für Online Spieler heraus bringen aber wie weit sie damit sind habe ich keine Ahnung

        Aber auchg so haben ich schon fast alles ausprobiert

        Von Software Programmen wie cfosspeed bis andere Programmen die die Latenzen Verbessern sollen doch nichts davon half wirklich

        Ich habe auch den Kabeldeutschland oder Vodafne Verteiler fast vore meiner Tür und wir haben im Keller Glasfaser

        Es geht nur etwa 5 Meter Kupferkabel von dem Glasfaser verteiler bis zu meienr Fritzbos und von dem Wand Stecker habe ich mir extra ein sehr hochwertiges Kabel mit 150 Ohm gekauft mit vergoldenen Steckern usw. von meienr Fritzbox 6490 C also mit das größte Modell geht ein CAT 7 Kabel in meinen High End Rechner welches sogar extra eine Gaming Netzwerkarte hat

        Doch im Spielen wie Battlefield oder Call of Duty usw. habe ich sher wenig chancen

        Und zwar würde ich im Spiel mit steinen schmeißen, würde ich bei meienn Gegnern mehr schaden verusachen als mit den Gewehren die ich habe

        Das ist unglaublich, meine Gegner müssen oft mich nur ein  bis zwei mal kurz treffen udn ich bin sofort tot

        Aber umgekehrt ich kann auf einen Gegner schießen und schießen und cih treffe ihn natürlich volle pulle doch es entsteht nur ein gerringer schaden

        Am besten sind die situationen wo ein Gegner mit seinem rücken zu mir und ich fange an auf ihn zu schießen, er dagegen dreht sich gemütlich um schaut mich an schießt und ich bin tot

        So was erlebe ich ganz oft im Spiel und das ist echt frustrierend

        Oder das meine Panzer, Jets usw. sehr schnell schade nehmen wo gegen andere auch mit schlechterer verbindung totla viel aushalten

        Leider steht nichts mehr weiter auf der Telekom seite zu deiner Frage wo du dir echt viel mühe gemacht hast si zu schreiben, wurde dir aber nicht richtig geantwortet

        Was für eine Internet Leitung hast du jetzt und hast du dein Problem mit den Ping lösen können und wenn ja wie ?

        Über eine Antwort würde ich mich freuen

        Schöne Grüße

        Simon

        1 Sterne Mitglied
        1 Sterne Mitglied
        Beitrag: 5 von 5

        Ich weis genau wovon du redest ne...vor allem bei destiny ist das krass...Gegner ist halb tot du fullshield...er steht mit dem Rücken zu dir und du brauchst eigentlich nur 2 kurze Salven abgeben die bräuchten ihn nicht mal richtig treffen und er müsste eigentlich weg sein...du schießt und schießt er dreht sich um und macht dich stattdessen einfach weg...oder das Autoaim manchmal ne...manchmal hab ich echt das Gefühl ich müsste voll gegen das autoaim ankämpfen wohingegen es mir im gründe eigentlich als Hilfe dienen sollte besser den Kopf zu treffen...vor allem beim snipen ist das megaschlimm...ich Probier das schon gar nicht mehr so wie es eigentlich gedacht ist die sniper zu spielen...sondern spiel die nur noch aus Glück um bodyshot noscopes zu verteilen...wenn es um pve geht ist mir das eigentlich Rille wenns ein wenig Verzögerungen gibt...aber im Multiplayer also pvp und vor allem is Sonen Modes wie beispielsweise trials bei destiny wo du nicht verlieren darfst und dich anstrengen musst mehrere Spiele hintereinander zu gewinnen...ohne lose...da kommt es manchmal echt auf ein paar wenige Szenarien im Spiel an wo man eigentlich handeln müsste und das weis man sich aber nicht traut weil man diese Verzögerungen im Hinterkopf hat...das aller schärfste ist echt wenn ich dann gegen Freunde offline spiele beispielsweise auf einer Konsole dann bin ich so viel besser...spiele ich gegen die gleichen Freunde online und jeder ist bei sich muss ich manchmal echt zusehen das ich nicht  auf der 2 Hälfte der Tabelle Lande...denn bei mir wars früher auch so...hatte ne schlechte Leitung im Vergleich zu heute...also Downloads haben EWIG gedauert...aber das spielen an sich war VIEL flüssiger...heute hab ich Magneta zuhause l...es war alles nicht so rucklig und alles...wie du schon sagtest hat auch alles viel besser connected...was ich...manchmal hab ich’s ich das gefühl zb bei Schrotflinten die auf effektive Reichweite oneshot regeln müssten...manchmal steh ich plötzlich vorm Gegner...fang an mit der shotgun zu zielen und habe nicht anderes in meiner Sicht als den Gegner drücke ab und muss diesen tatsächlich nochmal schlagen damit dieser endlich schlafen geht...manchmal komm ich auch nicht mehr zum schlagen und der Gegner zieht mich dann MIT EINER SCHLECHTEREN SCHROTFLINTE WIE MEINE AUF GRÖSERER DISTANZ ALS WIE ICH AUF IHN GESCHOSSEN HABE oneshot weg...und das sind dann so Momente wo ich echt an Kündigung denke...weil das geht echt nicht klar...wenn ich dann zum Freund gehe und bei ihm spiele Destiny...der hat Kabel Internet von VKD 32/2 also immer noch sein Vertrag von früher...dann ist das so ein heftiger Unterschied das fällt mir direkt auf...

         

        ich muss auch ganz erhlich sagen wenn ich ein pingtest auf wieistmeineip.de mache...also ich rede jetzt nicht vom speedtest...sondern von dem richtigen pingstest...dann hab ich dort nie unter 1000 ms...egal ob auf Rechner Xbox mit meinem i phone über wlan...überall das selbe Bild...selten unter 1000 ms...IST DAS NORMAL...???...