Antworten
Gelöst

MagentaZuhause Hybrid – hier beantworten die Experten eure Fragen!

Gelöschter Nutzer
Beitrag: 171 von 329

Danke @prodo und @danXde

 

Ihr sprecht mir aus der Seele!

Ich befürchte eure Worte werden wie schon so oft einfach untergehen und nicht erhört werden!

Das Ausmaß an Blindheit hat doch das Update gezeigt.

Wir können uns hier auch einen Wolf schreiben... nichts davon wird da jemals wirklich umgesetzt werden.

AKtuell hat die Telekom was das Produkt selbst angeht halt auch keine Konkurenz so das niemand eine Alternative hat.

Ich bin mir aber ziemlich sicher das wird sich zukünftig noch ändern.

Die Telekom bedenkt dabei definitiv nicht wie sehr sie mit Ihrer Ignoranz Kunden enttäuscht.

(haben sie aktuell ja auch nicht nötig)

Und ein Weitblick in die Zukunft, nunja das haben nunmal nicht viele Unternehmen.

Ich werde mich halt diesen Umständen fügen müssen was aber auch zukünftig für mich bedeutet kein Handynetz von der Telekom und auch sonst wo es geht keine Telekom!

Fragt mich wer nach meiner Meinung werde ich klar meinem Umfeld mitteilen das sie lieber auf etwas Geschwindigkeit(laut Werbung) versichten sollen und sich einen alternativen Anbieter suchen sollen.

 

Ich glaube auch nicht das ich mit meiner Meinung so alleine bin?

Eigentlich bräuchte die Telekom echt nur 1+1 zusammen zu zählen dann ein Team ransetzen und hätte wirklich potential^^

Highlighted
3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 172 von 329

Dass das Firmware-Update offenbar neue Probleme mit sich bringt ist zwar nicht gerade schön, allerdings habe ich zumindest mit der alten Version keine Probleme und alles läuft anstandslos. Mittlerweile habe ich auch schon einige ISPs "abgegrast" und muss sagen, dass die Telekom aus technischer Sicht vorn liegt. Ich hätte beispielsweise nicht damit gerechnet, dass ich Sonntag Abends die vollen 100Mbit/s anliegen hätte - trotz LTE, das beste Beispiel für "Shared Mediums". Zuvor mehrere Jahre bei Kabel Deutschland gewesen, ebenfalls 100Mbit/s gebucht, zur selben Zeit in den letzten Monaten so... ~5Mbit/s + extrem hohe Latenz & packet loss. Und wenn es zu anderen Zeiten dann mal einigermaßen schnell lief, hat ganz schnell die Drosselung eingesetzt. Fröhlich

 

Teilweise ist das hier wirklick meckern auf hohem Niveau. Sicherlich gibt es noch verbesserungswürdige Punkte, aber im Großen und Ganzen bin ich zufrieden. 

Gelöschter Nutzer
Beitrag: 173 von 329

Dann bist Du wohl ein Einzefall ah gehörst zu den 10%

oder möchtest mit der neuen Firmware nichtmehr Lan <> WLAN Recourcen nutzen?

Oder oder oder...

ahja und einen Pingtest hast wohl aktuell auch nicht gemacht?

Gerade jetzt scheint sich da was anzubahnen! :lol:

 

Ich finde es auch lustig das der Hybrid anzeigt alle Tunnel up und DSL+LTE on aber das nicht der Fall ist!
Soeben mit erschrecken festgestellt das nur DSL genutzt wurde.

Nachdem ich dann im Hybrid einmal auf DSL stellte und dann wieder auf DSL+LTE ging es aber es geht auch nur so lala

und das an einem Samstag Nachmittag.

Ich habe hier klare Highpings hoch bis 500 die sich nun von Minute zu Minute mehren.

(aber dafür gibts ja einen extra Thread)

 

Aber schön das bei Dir alles so schön läuft Fröhlich

3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 174 von 329
Also ich habe gerade mehrer GB mit voller Geschwindigkeit geladen.

Verbindung Lan <> WLAN funktioniert

100 Pings zu google.com mit 32ms

Ich bin zufrieden.

Gruß Michael
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 175 von 329

Hi,

 

also ich möchte mich nicht beschweren. Im Grunde läuft es bei mir alles ganz gut (noch mit der alten Firmware). Lediglich mein Uploadspeed ist vergleichsweise dünn, was aber vermutlich an der Antenne bzw. der Entfernung etc. zum LTE Mast liegt. 

 

Dennoch: Die LTE Prefix Delegation ist mir ein wichtiges Thema. Aktuell mag das noch ganz gut ohne gehen und tatsächlich werden sich die meisten Hybrid-Kunden (wie viele andere auch) gar nicht bewusst sein, was das ist und wozu sie es brauchen (werden). Aber die Zukunft ist gar nicht mehr so weit weg; und ehe sich der ahnungslose User umsieht, geht eben doch irgendwas nicht, was er sich von einem Verkäufer oder Werbeversprechen hat aufschwätzen lassen. IPv6 ist eben die Zukunft und das simple Szenario, dass der eine Router, der die Verbindung ins Internet herstellt auch das gesamte Heimnetz verwaltet, ist eher fraglich. Vermutlich haben nicht viele mehrere Internetverbindungen, die sie dann per Loadbalancer in ihr Heimnetz verteilen, aber mehrere (virtuelle) Subnetze und ggf. auch weitere Router (auch wenn nur im kleinen und vielleicht als "blackbox") werden wohl eher zur Regel als zur Ausnahme. Im Rhamen des Internets der Dinge und diverser anderer Schlagwörter wird auch die Prefix Delegation wichtig. Außerdem verwundert es mich, dass ein neues Topgerät, bei einer speziellen Bewerbung von IPv4 und parallel echtem IPv6 dies nicht beherrscht. Ich müsste jetzt nachsehen, wie alt mein alter Draytek Router ist, aber der beherrscht dies schon seit langem...

 

Also, kein Meckern, eher die dringliche Bitte doch nochmal zu überdenken, ob dieses Thema nicht doch eher die Masse als eine Minderheit betrifft und interessieren wird.

 

Danke und Grüße,

Lars