Antworten

Neuer Termin vereinbart! Nur müsste man das wissen.

3 Sterne Mitgestalter
3 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 1 von 2

Im Nachbarort erhielten Kunden das Anschreiben (Kündigunganzeige) für die Umstellung auf IP. Fast zeitgleich verstarb der Anschlussinhaber. Der im Haus lebende Sohn will den Anschluss übernehmen. Wegen dem Stress mit der Beerdigung bat man mich, die Telefonbucheinträge, die Namensänderung und die spätere Umstellung zu machen.

Soweit ich konnte habe ich alles online erledigt.

Dann die IP-Umstellung angestoßen und wegen der etwas größeren ISDN-TK-Anlage einen neuen Router mit S0-SSt besorgt.

Für die IP-Umstellung erhielt ich mit einer Woche Vorlauf als Termin Freitag, den 28.09.2018.

An diesem Tag erledigte ich zu Hause nur kleine Arbeiten ums Haus, da jederzeit der Anruf aus dem Nachbarort kommen konnte - "Telefon geht nicht mehr".

Zwischenzeitlich rief ich immer mal wieder auf das dortige Faxgerät an, um zu sehen ob schon umgeschaltet wurde, da der Kunde auch noch einen Betrieb führt und nicht permanent Zeit hat.

Gegen 17:00 Uhr wurde ich dann doch unruhig.

0800 33 0 1000 angerufen -> 20 min. Wartezeit -> aufgelegt.

Dann mal rauf an meinen Computer. Logindaten beim Kunden geholt und Auftragsstatus angeschaut.

--> Eintrag um 15:59 Uhr: Neuer Termin 08.10.2018 vereinbart.

 

Ist ja schön, nur wissen sollte man das. Warum ruft man nicht an? Telefon funktioniert ja noch.

Was wurde denn da mit wem vereinbart? Da gehören doch zwei dazu.

Der Kunde erhielt keine Information, geschweige denn "vereinbart/abgestimmt".

 

Bisher habe ich diese Vorfälle hier immer nur gelesen. Jetzt glaube ich das auch.

Also sowas ist total unprofessionell und ärgerlich.

Als ehemaliger Telekomer muss ich mich für das Unternehmen beim Kunden fremdschämen.

 

Es ist keine Frage, sondern nur eine Feststellung, in der Hoffnung, dass sich da mal was ändert.

Viele Grüße
Schanks
------------

DSL 16.000 mit Splitter
ISDN mit 5 Rufnummern
SP W921V (Telefonie des SP an internem S0 der TK-Anl.
Auerswald 4308I)
12 Telefone inkl. SP10 (mehrere Hersteller)
Ein G3-Faxgerät (MFD)
2 Türsprechanlagen über ASU202 an der 4308I
Olympia PowerLAN-Adapter (3 fest +1 x WLAN)
1 ANTWORT 1
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 2

@Schanks

 

Gleiches Abenteuer in Reinkultur erlebt, schau mal bitte hier:

 

https://telekomhilft.telekom.de/t5/Telefonie-Internet/Von-einem-der-auszog-gleich-ins-quot-Wespennes...

 

Bei mir stand auch bei einem Ticket: "Behoben" - gar nichts war behoben, der Supporter

gab wörtlich zu, dass er zur Behebung der Störung "gar nicht kompetent" sei.

 

Und die Dame im Chat konnte mir nur schreiben, was ich wußte - ich möge die 

Hotline anrufen - mit 60 Minuten Wartezeit.

 

Ich habe neue Werbesprüche  geschaffen: "Telekom - erleben,  was verärgert,

was sehr verärgert, was maßlos verärgert".