Aktueller Hinweis
Ihr habt Fragen oder Feedback zur Ideenschmiede? Stellt sie unserem Experten in diesem Beitrag!
Unsere Community hat Zuwachs bekommen: Herzlich willkommen an alle QIVICON Community Nutzer!
Die Versteigerung der 5G-Lizenzen ist vorbei. Nutzt die Gelegenheit und stellt Chris Hab. von unserer Unternehmenskommunikation eure Fragen zum Thema 5G hier.

Live auf der IFA 2018

Thomas Wi. Community Manager
Community Manager

Der August geht in den Endspurt. Das bedeutet: Es ist wieder einmal IFA-Zeit! Auch in diesem Jahr gehen zwei unerschrockene Livestream-Moderatoren an den Start: zum einen @Thomas Wi., bekannt von der IFA 2015 (damals leider noch ohne Live-Blog), 2016 und 2017 und neu im Team: @Lea C., bekannt aus den Telekom hilft News, die ihre Messe-Premiere feiert. Ab dem 31. August 2018 bloggen wir hier live aus Berlin.

 

Hier könnt ihr übrigens direkt zu den einzelnen Tagen springen:

 

IFA-Teaser

31. August - Auftrakt zur IFA und Pressekonferenz

1. September - Aufregung, Musik und Service

2. September - Let us ENTERTAIN you

3. September - Unterwegs im besten Netz

4. September - MAGENTA Connected Life und Partner

5. September - FINAAAALEEEE!

 

Magenta verbindet165.png

Wir haben uns natürlich schon einige Gedanken gemacht, was wir euch dieses Jahr zeigen möchten. Gleichzeitig möchten wir aber auch von euch wissen, welche Themen euch besonders interessieren. Gibt es vielleicht ein IFA-Thema, das euch besonders interessiert, bisher aber in unseren Berichterstattungen zu kurz gekommen ist? Schreibt es uns gerne in die Kommentare. 

 

 

Und natürlich haben wir auch dieses Jahr ein schönes Teaservideo für euch gemacht. Es ist alles sehr aufregend... Zwinkernd

 

 

  

 Der erste Tag: Auftakt zur IFA und Pressekonferenz

 

Der erste Tag auf der IFA ist immer besonders aufregend und anstrengend. Anstrengend deshalb, weil unsere S-Bahn irgendwann nicht mehr weiterfahren wollte, sodass wir die letzten beiden Kilometer zu Fuß bewältigen mussten. Hauptsächlich aber, weil wir eine Stunde eher am Stand sein müssen. Grund dafür ist die Pressekonferenz, auf der Dirk Wössner, Vorstandsmitglied Deutsche Telekom AG und Sprecher der Geschäftsführung Telekom Deutschland GmbH und Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden Telekom Deutschland GmbH, den Pressevertretern die Neuigkeiten der IFA vorstellen.

 

Die erste Überraschung gab es direkt auf der Bühne – dort war nämlich niemand! Unsere Chefs wurden live aus dem Außenbereich, genauer gesagt, dem 5G-Experience Hub, auf die Bühne übertragen.

 

Thema war dann auch zunächst 5G, mit dem man Geschwindigkeiten bis zu 3 Gigabit/s erreichen kann. Live erleben kann man das schon in Berlin. Mehr wird kommen – wann genau entscheidet sich mit den anstehenden Frequenzauktionen. Insgesamt bietet 5G Möglichkeiten, die wir heute noch gar nicht kennen. Man darf also weiterhin gespannt sein.

 

Wenig später standen die beiden dann aber beide in Fleisch und Blut auf der Bühne. Dirk Wössner kam auf das Thema Netzausbau zu sprechen. Heute versorgen wir schon 95% mit 4G, nächstes Jahr sollen es schon 98% sein und 2021 mehr als 99%.

Beim Festnetz passiert natürlich auch etwas: Letztes Jahr hat die Deutsche Telekom 5,4 Milliarden Euro in den Breitbandausbau investiert – mehr als alle Wettbewerber zusammen! Unter dem Motto „Milliarden für Millionen“ wird Folgendes demnächst passieren:

 

  • Ende 2018 werden 26 Millionen Haushalte mit bis zu 100 Mbit/s versorgt sein.
  • Anfang 2019 werden 15 Millionen Haushalte mit bis zu 250 Mbit/s versorgt sein.
  • Ende 2018 werden 33 Millionen Haushalte mit Glasfaser versorgt sein.
  • Ab 2021 versorgen wir jährlich 2 Millionen Haushalte mehr mit FTTH

 

Michael Hagspihl fing mit Magenta Zuhause an. Die Tarife XL und XXL haben wir euch ja bereits vorgestellt. Damit ihr diese Geschwindigkeiten optimal nutzen könnt, wurden neue Router entwickelt. Ab heute könnt ihr den neuen Speedport Smart 3 erwerben. Um ein flächendeckendes, stabiles WLAN-Signal in eurem Zuhause zu erhalten, könnt ihr an dem neuen Router bis zu fünf Speed Home WiFi koppeln. So könnt ihr sogar UHD-Filme störungsfrei streamen. Diese Geräte stellen wir euch in einem gesonderten Blog noch einmal ganz genau vor.

Damit ihr wisst, wo ihr die Speed Home WiFi platzieren müsst, könnt ihr die Abdeckung eures WLAN ganz bequem in der DSL-Hilfe App anzeigen lassen. Mit der neuen Funktion Mein WLAN könnt ihr euch eine Karte eures Zuhauses erstellen, auf welcher ihr ablesen könnt, wo Defizite vorhanden sind.

 

Wem die WLAN-Versorgung so nicht reicht, der mag sich auf den Dezember 2018 freuen. Denn dann wird der neue Speedport Pro auf den Markt gebracht. Dieser ist sowohl für DSL, VDSL, SVDSL, FTTH, als auch Hybrid-Anschlüsse nutzbar. Mit zwölf Antennen schickt er euch ein WLAN-Signal mit bis zu 9.600 MBit/s bis ins Dachgeschoss.

 

„Hallo Magenta!“, so könnt ihr in Zukunft den Wechsel des TV-Programms bei EntertainTV, Anrufe, die verschiedenen Komponenten von Smart Home und vielem mehr ansteuern. Der Smart Speaker der Telekom sucht aktuell Tester. Meldet euch hier bei uns im Labor, wenn ihr Lust habt, uns bei der Entwicklung der Sprachplattform zu unterstützen. Das Besondere an unserem Smart Speaker ist, dass er der erste deutsche Sprachassistent ist, dessen Server in Deutschland stehen und somit zu 100% den deutschen Datenschutzgesetzen unterliegt.

 

Smart Speaker Lea.jpg"Hallo Magenta!", Lea und unser Smart-Speaker

 

Bei EntertainTV gibt es direkt mehrere große News. Zum Beispiel die tollen neuen Exklusiv-Serien Arturs Gesetz und Deutsch-Les-Landes, unsere erste eigene Produktion! Wer kein Entertain-Kunde ist oder (noch) nicht bei der Telekom ist, muss nun nicht traurig sein, denn ab Herbst diesen Jahres wird EntertainTV für alle verfügbar sein. Mehr dazu werdet ihr bei uns erfahren.

 

Für alle EntertainTV-Kunden steht ab sofort auch Amazon Prime Video zur Verfügung.

 

Natürlich gibt es auch wieder Neuerungen bei unseren MagentaEINS-Vorteilen. Ihr könnt nun zu eurem Festnetz-tarif das Angebot MagentaMobil Free hinzubuchen. Damit surft ihr drei Monate lang kostenfrei und unbegrenzt. Danach könnt ihr euch entscheiden, welcher Tarif am besten zu euch passt. Auch für Einsteiger haben wir ein neues Angebot: die Family Card Basic mit einem Grundpreis von 0 Euro für MagentaEINS-Kunden. Damit telefoniert und simst ihr kostenfrei ins deutsche Telekomnetz und habt ein Inklusivvolumen von 300 MB. Mehr Informationen zur Family Card Basic bekommt ihr bei uns im Hilfeportal.

 

Die MagentaMobil-Tarife S bis L erhalten mehr Datenvolumen und sind ab sofort buchbar. In den Young-Tarifen ist die Erhöhung kostenfrei und für Bestandskunden direkt wirksam. In den MagentaMobil-Tarifen könnt ihr bei einem Wechsel in die neue Tarifgeneration bei 2 € Aufpreis (Stand: 31. August 2018) wechseln. Mehr Informationen zu den Tarifen und Preisen erhaltet ihr auf unserer Website. Außerdem haben wir unser Portfolio für junge Leute um den MagentMobil XL Young ergänzt. Da wir gerade bei XL sind: jeder, der einen MagentaMobil XL nutzt, kann ab jetzt bis zu 23 GB Daten in der Schweiz nutzen!

 

Wie ihr seht, ist schon in der ersten Stunde auf der IFA wirklich viel passiert! Wenn ihr Fragen zu den Neuerungen und Ankündigungen habt, schreibt uns einfach an. Fröhlich

 

Der Smart Speaker sollte dann das Thema unseres ersten Livestreams des Tages sein. Mit „Hallo Magenta“ bieten wir euch die Möglichkeit, z. B. euer Smart Home zu steuern, eurer EntertainTV zu bedienen oder einfach mal das Wetter abzufragen. Zudem ist er mit den Assistenten von Google und Amazon kompatibel – also ein echtes Multitalent! Natürlich könnt ihr auch eure Telekom Dienste damit steuern, also Anruf tätigen oder einfach mal nach eurer letzten Rechnung fragen. Noch ist der Smart Speaker, bei dem eure Daten nach den deutschen Datenschutzgesetzen gespeichert werden, in der Entwicklung. Um die Sprachplattform weiter zu trainieren suchen wir – wie oben bereits erwähnt – 1000 Tester. Wenn ihr Interesse habt, schaut einfach mal auf der Smart Speaker Webseite vorbei.

 

Anschließend waren wir bei Anne und Maik, die uns Infos zur Computerhilfe gaben und uns das Digital Schutzpaket vorstellten. Die Computerhilfe hilft euch bei allen Fragen rund um euren PC. Dabei müsst ihr euch nicht einmal selbst durch die Menüs klicken. Die Kollegen können sich mit eurer Zustimmung auch aus der Ferne auf euren PC aufschalten und die Arbeit für euch erledigen. Sie helfen euch darüber hinaus auch bei Fragen rund um’s Smartphone oder Tablet. Die Computerhilfe gibt es in den Tarifen S, M und L. Ab dem M-Paket kommen unsere Techniker sogar ohne Zusatzkosten zu euch nach Hause.

 

Mit dem Digital Schutzpaket schützt ihr euren kompletten Haushalt beispielsweise vor Cybermobbing. Unsere Sicherheitsexperten bieten euch aber auch Unterstützung bei eurer WLAN-Sicherheit oder wenn ihr die Daten auf einer defekten Festplatte retten wollt.

 

Wo wir beim Thema Rettung sind. Thomas‘ Handyakku macht in letzter Zeit ziemlich schnell schlapp. Gut, dass wir die Kollegen von Reparando auf unserem Stand haben. Daniel und Joachim erzählten uns von den Services, die Reparando anbietet. Die Klassiker sind Display- und Akkuwechsel. Dazu muss das Smartphone oftmals nicht einmal eingeschickt werden. Reparando ist in 15 Städten vertreten. Innerhalb dieser Städte ist die Anfahrt sogar kostenlos. Wenn ihr eurer Handy nach Ablauf der Gewährleistung reparieren lassen möchtet, schaut einfach hier vorbei.

 

Reparando.JPGGlücklich und zufrieden: Thomas freut sich über den neuen Handy-Akku

 

Last but not least ein weiteres Highlight vom MagentaSERVICE Stand: die Sprach ID. Diese hat unser Chef Ferri Abolhassan heute erst den Journalisten vorgestellt. Hier übernehmen wir das für euch: Habt ihr schon einmal bei uns in der Hotline angerufen und eure Kundennummer nicht dabei gehabt? Das kann passieren – für eine sichere Legitimation ist diese erforderlich. Ab sofort könnt ihr euch mit etwas legitimieren, das ihr immer dabei habt: eure Stimme. Mit dem Satz „Bei der Telekom ist meine Stimme mein Passwort.“ seid ihr beim Kundenberater direkt legitimiert und die Beratung geht direkt los. Das klappt übrigens auch bei Erkältungen – die Sprach ID orientiert sich nicht nur an der Stimmlage, sondern beispielsweise auch am Sprechtempo. Auch Aufzeichungen werden erkannt – Missbrauch also ausgeschlossen.

 

IMG_0915.jpgAuch glücklich und zufrieden: Lea und ihre Sprach ID auf der "Hundemarke"

 

 

Das war der erste Tag auf der IFA – wie immer schön und anstrengend. Wir melden uns morgen wieder!

 

 

Der zweite Tag: Aufregung, Musik und Service

 

An Tag 2 der IFA 2018 begrüßte uns Berlin mit einem herrlichen Sommermorgen und einer S-Bahn, die uns dieses Mal komplett bis zur Messe brachte. Yeah. Nachdem uns unser Deutschland-Chef Dirk Wössner, der neuerdings auch auf Twitter unterwegs ist, den richtigen Spirit im Warm-Up vermittelte, legten wir auch direkt los mit der Streamerei.

 

Erste Station war unsere Ideenschmiede. Dort könnt ihr euch einfach anmelden und uns eure Verbesserungsvorschläge für unseren Service machen. Denn wer kann uns besser sagen, was noch schief läuft, wenn nicht ihr? Mitmachen kann übrigens jeder – auch diejenigen, die (noch) keine Kunden von uns sind.

 

Danach hatte Lea direkt ihr erstes „großes“ Interview, bei dem sie besonders aufgeregt war: Vorstandsmitglied der Deutschen Telekom AG und Sprecher der Geschäftsführung der Telekom Deutschland GmbH Dirk Wössner. Im Interview haben die beiden nicht nur darüber gesprochen, dass Magenta Menschen verbindet, sondern auch darüber, wie wir das machen. Denn schon jetzt sind über 50% der deutschen Haushalte mit mehr als 50 MBit/s versorgt – und es werden stetig mehr! Daher heißt die Devise: Bester Service im besten Netz. Das sieht man nicht nur an vielen Auszeichnungen, die wir erhalten haben. Dennoch betont Deutschland-Chef Wössner, dass wir uns darauf nicht ausruhen, wir arbeiten weiter an uns und sind mit der Ideenschmiede definitiv auf dem richtigen Weg.

 

Wössner.jpgNicht nur Lea war ein bisschen aufgeregt, sondern auch unser Deutschland-Chef Dirk Wössner. Hinterher war alles wieder gut.

 

Dass ein digitaler Service auch persönlich sein kann, zeigen wir hier immer wieder in der Community. Grund genug, der wunderbaren @Jana K. einen Besuch am Telekom hilft Community Exponat abzustatten. Jana ist das Messegesicht der Community und hat auch schon mit vielen Besuchern darüber gesprochen, wie hier das User-to-User-Prinzip greift. Neben der Community selber war aber auch unsere Servicekampagne, die heute gestartet ist, ein Thema. Nicht nur die Tatsache, dass der Service der Aufhänger einer Telekom-Werbekampagne ist, sondern auch, dass am Ende des Spots unsere Community als Kontaktkanal aufgeführt wird, macht uns richtig stolz. Mit Ralf Schmitz wurde der Spot perfekt besetzt. Er unterstreicht die notwendige Prise Selbstironie, die wir in diesen Spots nutzen wollten. Uns ist klar: Es läuft noch nicht alles perfekt – aber sicher auch besser als manch einer glaubt.

 

Wo wir schon mal am MagentaSERVICE-Stand waren, ging es direkt weiter zu Silke. Sie stellte uns den neuen Service „Mein Telekom Techniker“ vor. Einen Tag bevor ihr einem Termin mit einem unserer Servicetechniker habt, bekommt ihr nun eine SMS, mit deren Hilfe ihr den Ankunftstermin des Technikers weiter eingrenzen könnt. Dieser Service ist übrigens aus einer Initiative in der Ideenschmiede entstanden. Ach, und was wir auch noch erwähnen wollten: zum Zeitpunkt des Interviews war es ziemlich voll in der Halle. ELI hatte ein sehr großes Publikum mit seinen Songs rund um „Change Your Mind“ begeistert.

 

ELI.jpgHat die Halle 21a mal kurz zum Platzen gebracht: ELI, bekannt aus unserer Werbekampagne

 

Der letzte Stream des Tages entführte uns in die weite Welt der Telekom Apps. Unser Kollege Shahab ist verantwortlich für die DSL Hilfe App, mit der ihr euer WLAN optimieren, Passwörter ändern, Gastzugänge einrichten könnt und so weiter und so weiter. Wenn wir hier alle Funktionen aufführen, würde der Blog endlos werden. An dieser Stelle sein gesagt: Es ist wirklich eine tolle App! Ladet sie euch JETZT herunter. Eine Funktion muss aber erwähnt werden: mit „Mein WLAN“ könnt ihr die Reichweite eures Routers anhand eines selbstgezeichneten Grundrisses eurer Wohnung in einer „Heatmap“ anzeigen lassen. Diese verrät euch den optimalen Standort für euren Router. Beim Stream war übrigens die gute @Sherlocka dabei. Wir wünschen dir eine gute Heimreise!

 

Für uns geht der Messetag zu Ende. Wir freuen uns auf den Abend, da wir noch zwei Tickets für den Telekom-StreetGig der Fantastischen Vier ergattern konnten. Wir freuen uns schon richtig auf einen tollen Abend mit den Jungs aus Stuttgart, die dieses Jahr auch unseren Messesong singen. Fröhlich

 

StreetGig.jpgEndlich auf dem magenta Teppich: Die zauberhaften Zwei beim StreetGig der Fantastischen Vier

 

Der dritte Tag: Let us ENTERTAIN you!

 

Wie sieht eigentlich so ein normaler Sonntag aus? Lange schlafen, noch länger im Bett bleiben, gemütlich frühstücken und dann auf dem Sofa vor dem Fernseher entspannen. Nicht für uns: Der Wecker klingelt um viertel nach sechs, dann eine schnelle Dusche und ein noch schnelleres Frühstück im Hotel. Dann erobert die magenta Armee wieder die S-Bahn zur Messe. Und nun sind wir wieder hier. Aber die Story eines idealen Sonntag passt zu unserem heutigen Programm: neben MagentaEINS zeigen wir euch die volle Welt von MagentaENTERTAINMENT.

 

Doch zunächst einmal MagentaEINS. Dazu ist hier ja sowohl im Blog als auch in den Kommentaren schon einiges geschrieben worden. Dieses Jahr stehen junge Leute bis 28 Jahre und Familien im Fokus. MagentaEINS ist mittlerweile schon vier Jahre alt und auf jeder IFA gibt es neue Vorteile – wo gibt es das sonst schon. Wir könnten ja mal auf den Ständen unserer roten und blauen Freunde vorbei schauen… oh wait… Zunge

 

Bei MagentaENTERTAINMENT konnte Lea wenigstens ein bisschen Sonntagsfeeling erleben. Sie saß mit unserem Kollegen Ronny auf dem Sofa aus „Arthurs Gesetz“ und plauderte über Entertain mit ihm. Damit sind wir auch schon direkt beim ersten Thema: mit „Arthurs Gesetz“ und „Deutsch-Les-Land“ haben wir wieder zwei Serien, die exklusiv auf Entertain laufen. Letzteres ist übrigens unsere erste Eigenproduktion mit Christoph Maria Herbst! ­–  Falls ihr jetzt aber noch keinen Festnetz-Anschluss bei uns habt, müsst ihr nicht traurig sein, weil ihr kein Entertain habt und somit die Serien nicht schauen könnt. Bald könnt ihr Entertain auch nutzen, ohne einen Anschluss bei uns zu haben. Bleibt gespannt, wann es soweit ist. Wir werden euch informieren, sobald ihr buchen könnt. Zwinkernd

 

Deutsch Les-Landes.jpgHerbst ab Herbst: Am 1. November gibt es Deutsch Les-Landes exklusiv bei EntertainTV

Auch bei Telekom Sport gibt es einige Änderungen. Nun sind alle Einzelpakete in einem gebündelt. Egal, ob ihr Fußball, Eishockey oder Basketball schauen wollt: mit Telekom Sport mit Sky Sport Kompakt seid ihr bestens beraten. Es gibt natürlich noch mehr Sportarten und Inhalte im Programm, schaut doch einfach mal auf der Website vorbei!

 

Sonntag ist Entertainment-Tag und daher haben wir auch passenderweise mit dem Geschäftsführer Privatkunden Telekom Deutschland GmbH Michael Hagspihl gesprochen. Es ging nicht nur darum, dass mit dem Smart Speaker ein neues Produkt entwickelt wurde, welches die Vernetzung und Bedienung des smarten Zuhauses erleichtert.

Gleichzeitig wurde somit auch wieder eine Plattform geschaffen, welche auf deutschen Datenschutzbestimmungen und europäischen Verordnungen basiert und auf der wir anderen Anbietern Platz einräumen. Denn auf unserem Smart Speaker wird zum Beispiel auch Alexa von Amazon integrierbar sein.

Somit verfolgen wir auch hier das Konzept, wie auf unserer EntertainTV Plattform, auf der nicht nur unsere exklusiven Inhalte verfügbar sind, sondern auch Anbieter, wie beispielsweise Netflix und (ganz neu) Amazon Prime Video abrufbar sind. Besonders stolz betont Herr Hagspihl, dass es auch für alle, die (noch) nicht Kunde bei uns sind, bald EntertainTV als App nutzen können, um zum Beispiel auch Telekom-eigenen Content wie „Deutsch-Les-Landes“ sehen zu können.

Doch er betonte, dass die Telekom nun zwar eigenen Content habe, aber nicht darauf abziele, Anbietern wie Netflix ihren Platz streitig machen wolle. Man kann es also eher als eine Art „Dankeschön“ an das Vertrauen und die Treue der Kunden sehen, dass ab und zu Serien ganz exklusiv nur für Entertain-Kunden verfügbar sind. Fröhlich

Natürlich war auch MagentaEINS noch ein Thema und auch auf die Fragen unserer User zur Tarifgestaltung und den Kapazitäten im Mobilfunknetz hatte er eine Antwort. Erwähnenswert war noch der Sonntagsmodus bei der Schuhwahl. Zum schicken Anzug trug er unsere coolen magenta Sneaker!

 

Hagspihl.JPGErleben was verbindet: Bei uns sind es auf jeden Fall die Schuhe!

Die IFA hat dieses Jahr viele tolle Sachen zu bieten. Nach dem Mittag brauchten wir mal ein wenig „Magenta-Detox“ und sind mal durch ein paar andere Hallen gestreift. Die IFA dieses Jahr lohnt sich wirklich! Vielleicht habe ich es letztes Jahr schon geschrieben, aber Grundig präsentiert ein tolles interaktives Induktionskochfeld. Aber an unserem Stand ist definitiv die meiste Action geboten.

 

Action ist noch ein gutes Stichwort: Lea konnte dann auch noch richtig was erleben. Benjamin zeigte ihr die Welt von Magenta Virtual Reality! Auf einmal hatte sie einen Jumpsuit an und flog durch die Berge. Sehr aufregend und in der Magenta Virtual Reality App komplett kostenlos!

 

Der vierte Tag: Unterwegs im besten Netz

 

Montagmorgen in der Berliner S-Bahn. Es ist voll, aber nicht laut. Alle sind anscheinend noch ein bisschen muffelig, dass das Wochenende vorbei ist und sie wieder zur Arbeit, Uni oder Schule müssen. Nicht ganz so im Magenta-Block. Wir haben heute Bergfest, am Wochenende war die Halle 21a immer mehr als gut gefüllt und wir haben wieder viele Leute mit unserem Feuerwerk an Angeboten zum Mitmachen und Erleben begeistert.

Und heute geht es mit der Begeisterung schon wieder weiter. Denn wir haben hier in Berlin das erste 5G-Netz – das ist nicht nur für die IFA da, auch wenn wir für die Messe extra eine eigene Antenne aufgebaut haben. Für Lea ist das alles noch ein bisschen abstrakt gewesen. Im täglichen Leben nutzt sie die üblichen Socialmedia-Kanäle (mehr schlecht als recht und eher unregelmäßig) und ein paar Streamingdienste. Da sind solche Sachen wie Ping und Latenz eher Fremdworte.

 

Wem das ähnlich geht, der sollte uns unbedingt noch die nächsten Tage auf der IFA besuchen kommen oder sich unsere Streams rund um die Exponate des Themas 5G ansehen. Denn es wird nicht nur ein 3D-Abbild erstellt, welches dann als Avatar in einem Minispiel fungiert, spätestens auf dem Außengelände im 5G-Experience-Hub kann man selbst erfahren, wie schnell 5G tatsächlich sind. Der Speedtest im „Fahrsimulator“ zeigt den Unterschied zwischen 5G und LTE besonders deutlich. Als würde man eine 30er-Zone mit dem Nürnburg-Ring vergleichen. :D

 

Besonders beeindruckt hat Lea das Konzept von „Park and Joy“, bei dem einem die zugehörige App zum nächsten verfügbaren Parkplatz in der Nähe des eingegebenen Zielpunktes navigiert. Damit helfen wir euch nicht nur, wertvolle Zeit zu sparen, sondern tun auch etwas für unsere Umwelt. Denn im Schnitt sucht jeder Deutsche pro Jahr 40 Stunden nach einem Parkplatz, wenn das aber wegfällt, werden auch sehr viel weniger Abgase generiert. Durch die Reduktion der Parksuchzeit wird natürlich auch die Produktion der Abgase weniger.

 

Park & Joy.jpgMario erklärte Lea, wie 5G unsere Suche nach Parkplätzen künftig beeinflusst und wie das sogar der Umwelt hilft

 

Wir hatten noch ein Interview. Unser Chef, Ferri Abolhassan hatte sich auch noch Zeit für uns genommen. Mit ihm hat Lea auch noch mal über alle Servicethemen gesprochen, die wir euch schon am Freitag und Samstag vorgestellt haben. Er hat ausführlich Stellung dazu genommen, schaut euch auch dieses Interview gerne einmal an. Fröhlich

 

Ferri.PNGSichtlich zufrieden mit der IFA: Ferri Abolhassan im Telekom hilft Interview

 

Der letzte Stream hatte es in sich: Nachdem Lea erst einmal in ihrer Anmoderation gestört wurde (schaut es euch an… Gänsehaut!), ging es um unsere neue Hardware für eure Heimvernetzung: Den Speedport Smart 3 kennt ihr ja sicher bereits, er ist ja schon ein paar Wochen auf dem Markt. Neu ist die Speed Home WiFi, die dafür sorgt, dass euer WLAN auch in den letzten Winkel eures Hauses oder eurer Wohnung kommt. Alles über diese beiden Geräte erfahrt ihr in unserem Extra-Blog. But…there’s one more thing: Für alle diejenigen, die höchste Ansprüche an ihren Router haben, wird es ab Dezember den Speedport Pro geben. Ein wirklich leistungsstarker Router, der alles kann: ADSL, VDSL, Supervectoring, Glasfaser und sogar Hybrid. Er verfügt über zwölf WLAN-Antennen und unterstützt die Standards ac und n. Natürlich hat er auch eine DECT-Basisstation integriert. Man kann aber auch ISDN-Geräte und zwei analoge Telefone anschließen – ein echter Alleskönner also!

 

Und der gute @kws hat es schon erkannt: Die "Störerin" im Livestream war tatsächlich unsere Moderatorin der Herzen @SusiSann! Und auf dem Bergfest gab es dann natürlich noch ein richtiges Foto:

 

Zusammen.jpgHatten ein wunderbares Bergfest: Lea, Thomas und Susann

 

 

Der fünfte Tag: MAGENTA Connected Life und Partner

 

Nachdem wir am gestrigen Abend ein tolles Bergfest direkt an der Spree gefeiert haben, gingen wir heute ein wenig müde auf unseren immer noch fantastisch aussehenden Telekom-Stand. Nach dem obligatorischen Warm-Up gab es Energie in Dosen. Das sollte uns über den Tag retten.

 

Smart Home ist ein Thema mit dem wir uns schon länger beschäftigen. Daher ist es Zeit, diese Geschichte weiter zu schreiben. MAGENTA Connected Life steht für den Kosmos, in dem Smart Home beheimatet ist. Am Ende ist es eben noch etwas mehr als beispielsweise ein paar Rollläden, die sich über das Smartphone hoch- und runterfahren lassen. Vielmehr ist es das Zusammenspiel der Geräte in Verbindung mit einer einwandfreien Heimvernetzung. Neu ist auch unser Produkt Combi Protect: Ein Tracker, den man beispielsweise dem Hund ans Halsband hängen oder in der Handtasche verstecken kann. Ihr wisst dadurch immer, wo euer liebster Vierbeiner oder eure Wertsachen sind. Das Thema Connected Life gewinnt immer mehr an Bedeutung, daher haben wir uns heute dazu entschieden, gleich zwei Streams dazu auf beiden Plattformen zu machen: Facebook und Periscope.

 

Pawel.jpgAm Ende hat Lea sich das Mikrofon doch wieder geholt!

 

Schließlich haben wir uns noch zu unserem Partner Sony begeben. Sony unterstützt nicht nur unsere eSports-Aktivitäten, sondern hat natürlich auch wieder ein sehr schickes neues Smartphone am Start. Mit dem XZ3 kann man nicht nur sehr schöne Fotos machen und all die anderen Standard-Funktionen wie Telefonieren nutzen. Gleichzeitig kann man damit auch auf seine Playstation zugreifen ­­– egal wo! Also wer demnächst in den Urlaub fährt, sollte sein XZ3 und seinen Playstation-Controller einpacken. Mehr braucht es nicht, um auch am Pool zu zocken! Zwinkernd

 

 

Damit hat sich unser recht ruhiger Dienstag auf der IFA auch schon dem Ende geneigt. Morgen sehen wir uns in alter Frische wieder zum letzten IFA-Tag des Jahres!

 

 

Der sechste Tag: FINAAAALEEEE!

 

Der letzte Tag auf der IFA ist immer etwas Gefühlschaos. Auf der einen Seite freut man sich auf die Lieben zu Hause. Aber andererseits ist es auch immer wieder faszinierend, wie schnell ein Team in gerade mal acht Tagen zusammenwachsen kann. Und diese Zeit ist dann auf einmal sehr abrupt vorbei. Nichtsdestotrotz wurde am letzten Tag natürlich auch noch gearbeitet.

 

Standteam.jpgHier ist das komplette IFA-Standteam der Telekom. Kleiner Tipp: Sucht Lea nicht, sie steht verdeckt. Zwinkernd

 

Ein Tag kann ja kaum schöner starten als mit einer Shoppingtour. Auch in diesem Jahr bot sich dafür der LoveMAGENTA-Shop an. Lea hatte in Janine die perfekte Shoppingberaterin gefunden und bekam direkt die breite Produktpalette vorgeführt. Neu im Shop u.a. Artikel für die ganz kleinen Magenta-Fans: Baby-Bodies und Mützen und Holzspielzeug. Die Kaffeebecher haben ein neues Design und auch ansonsten gibt es sehr viel Vielfalt im Store. Das Thema Mode ist bei uns nicht nur im „Fanshop“ ein Thema, sondern auch technisch interessant – „Fashion Fusion“ ist das Stichwort! Intelligente Mode, die eure Schritte zählt, euer Gewicht trackt usw. Auch auf diesem Sektor wird es spannend sein, die Entwicklung zu beobachten.

 

Nicht nur zur IFA-Zeit stehen wir in engem Kontakt mit unserer Unternehmenskommunikation. Und auch die Kollegen machen Social Media – dieses Mal sogar in gleicher Konstellation: Mit Lena ist ein erfahrener Messe-Hase zusammen mit Julia, die ihre erste IFA bestreitet, am Start. In der „Content Factory“ werden die ganze Woche Beiträge wie am Fließband produziert, Presseanfragen bearbeitet und natürlich auch die Pressekonferenz begleitet. Genau wie im letzten Jahr war es dann naheliegend, dass wir vier uns dann einfach mal zusammen in einem Livestream vor die Kamera stellen und ein gemeinsames Messefazit ziehen. Viele Dinge, die die beiden erlebt und begleitet haben, haben wir gar nicht so richtig mitbekommen, weil einfach sehr viel bei uns am Stand passiert. :D

 

Am Ende steht unser Schlusswort, dass wir dann ganz in zivil gehalten haben. Es war eine tolle Messe und wieder ein toller Messestand. Obwohl wir die Themen schon insgesamt um die Hälfte reduziert haben, war es immer noch unglaublich viel, was unsere Besucher erleben konnten. Wir sind zwischendurch auch mal durch andere Hallen gegangen. Es gibt viele schöne Messestände, aber nirgends ist die Party so groß wie in Halle 21a. Zwinkernd

Dafür haben so viele Menschen etwas getan, angefangen von den Technikern, die sich um die Infrastruktur gekümmert haben, die Messebauer, die uns diese tolle Halle gebaut haben bis hin zu unseren Catering- und Reinigungsfeen, die dafür gesorgt haben, dass wir uns immer wohl fühlen konnten. Euch allen vielen, vielen Dank! Wir hoffen, dass wir euch in den letzten Tagen gut informiert und auch ein bisschen unterhalten haben. Gleich machen wir uns auf den langen Heimweg zusammen mit unseren lieben Kollegen @Jana K.@René J. und @Karsten L.

 

Bis bald!

 

Telekom hilft Team IFA.jpgTschüss und bis bald sagen: Thomas, Lea, Karsten, Jana und René.

 

 Hier noch ein bisschen Backstage-Material:

Service Desk.jpgDie gute Fee vom Service Desk: Theresia versorgt uns mit allem, was uns durch den Tag bringt: Magnesium, Traubenzucker und GummibärchenIMG_0143.jpgFehlt nur noch das Fräulein vom Amt, oder wie es heute heißt: Magenta verbindetKabel.jpgWir waren es nicht! Wir räumen das nicht auf!

 

Kommentare

Wann genau startet denn der Test bzw. Wann bekommt man Bescheid gesagt ob man dabei ist?

Danke

Guten Morgen in die Runde, am Ende muss sich jeder Kunde entscheiden, ob ihm ein Produkt oder ein Feature einen gewissen Preis wert ist. Dieses Mal haben die jungen Menschen profitiert. Nächstes Mal sind es dann vielleicht wieder alle. Man muss aber auch dazu sagen, dass der MagentaMobil S nicht der Tarif für diejenigen ist, die großen Bedarf für Datenvolumen haben. Da empfiehlt sich dann eher der M oder L.

 

Was die 3-MultiSIM-Karten angeht: auch da wird es sicherlich immer Kunden geben, bei denen es nicht reicht. Erlebe ich auch gerade im privaten Bereich. Aber der weitaus höhere Prozentsatz wird damit sehr gut auskommen können. Ich gehe aber davon aus, dass die Frage auf der PK sicher auch zum Nachdenken anregt bzw. dass Überlegungen sicher schon im Gange sind. Der Preis für die MultiSIM beim XL-Tarif für die Apple Watch wird ja überdacht, das wurde hier ja auch schon richtigerweise zitiert.

 

Was den Test angeht, @Thomas B. kann ich dir aktuell keine genaue Aussage geben, vielleicht weiß unsere @Schmidti da mehr...? Sie ist morgen wieder da. Zwinkernd

 

Wir gehen jetzt unseren dritten IFA-Tag an. Alle Erlebnisse nachher im Blog!

 

Bis dann!

 

Lea & Thomas

Hallo ihr Lieben,

 

Jetzt melde ich mich auch mal zu Wort. Fröhlich 

 

Meine ersten IFA-Tage waren ganz schön verrückt. Ihr glaubt ja gar nicht, wie aufgeregt ich immer wieder bin, bevor der Stream startet!

 

Besonders schlimm war es vor dem Interview mit Dirk Wössner -Leute, meine Hände waren so nass geschwitzt, ich hatte echt Angst, dass mir das Mikrofon aus der Hand fällt! 🙈

All mein Lampenfieber war natürlich vollkommen unbegründet, Dirk Wössner hat mich ganz wunderbar durch mein erstes „Chef-Interview“ begleitet.

Da hatte ich bei dem Interview mit Ferri Abolhassan direkt nicht mehr ganz so viel Angst, dass ich es gegen die Wand fahre (ich war trotzdem unheimlich aufgeregt). 😊

 

Zum Glück sind aber alle, mit denen ich die Interviews mache, wirklich nett und @Thomas Wi. kümmert sich ganz rührend um mein Nervenkostüm (da gibt es auch mal eine Extra-Kaffeepause, damit ich nicht mehr so ein Nervenbündel bin 😄).

 

Ich habe auf jeden Fall viel Spaß (obwohl es auch anstrengend ist) und bin schon wahnsinnig gespannt auf die nächsten Tage. Vor allem auf das Interview mit Michael Hagspihl heute!

 

Hoffentlich seid ihr auch zufrieden damit, wie ich mich so schlage und habt noch Lust darauf, mich ständig rumhampeln zu sehen. Zwinkernd

 

Viele Grüße aus Berlin!

 

PS.: So fancy Verlinkungen, wie @Thomas Wi. sie macht, gibt es bei mir jetzt gerade nicht. Ich poste gerade über‘s Handy und da ist mir das viel zu friemelig mit den Links. Ich hole es aber noch nach, versprochen! 😊

@Thomas Wi. I hoffe das man mi trotz fehlenden entertain für den,Smart speaker nimmt erstens dann hätte man au mal ne Testperson  wo net so deutlich sprechen kann un au Handicaps hat ..  der dürfte mir Wetter un so sage ... un wegen Datenschutz wäre mir der eh lieber wie der homepod

.un man könnte das ganze im Lte netzsystem teste...fals der zu viel Volumen braucht ...  koi bange i plärre net wegen volumfresser 😁😁🙃 hab ja no nen netten Trumpf im Ärmel.... nen w. Speedport Lte 2 mit ner Multi sim vom kleinen Smartphone Tarif ...ganz kleinen .... 😇 da bei uns vdsl 100 aufgebaut wurde rennen die Hybrid Kunden bei 7ns der eh freiwillig hinterher 😀...grüsle  un bitte net hauen  ..ihr kennt ja euren bunten Kauz aus dem via Funk Bereich ... immer für Überraschungen zu habe 🙂💕

@Waage1969 Hab i schon glaub ...würde mi echt arg freuen fals i eingetütetes werden will au mal wieder neue Spielzeug vor Nase 👃 🙂💕

@Waage1969

ja da habe ich mich auch schon beworben. Die Frage war für mich wann man erfährt ob man dabei ist!

Hallo @Thomas B.

das steht dor dort direkt als Text / Hinweis Zwinkernd

Hier der entsprechende Auszug:

Vielen Dank für Ihr Interesse, bei der Weiterentwicklung des Sprachassistenten der Telekom dabei zu sein.

Voraussetzung für die Teilnahme ist: Sie besitzen einen Telekom Festnetzanschluss, das Produkt EntertainTV und nutzen während des Testzeitraums regelmäßig den Smart Speaker.

Nach Abschluss der Registrierungsphase werden die ausgewählten Teilnehmer per E-Mail über die weiteren Schritte informiert. Die Registrierung ist voraussichtlich bis zum 07.09.2018 möglich.
Die Testdauer beträgt voraussichtlich vier Wochen nach Zusendung des Gerätes. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

 

Gruß

Waage1969

 

Liebe @Lea C.

 

Du gehst sehr professionell vor. Bei mir kommen Deine Reportagen/Interviews an, als ob es ein Kinderspiel wäre. Deine Nervosität sieht man Dir überhaupt nicht an. Ich drücke Dir, @Thomas Wi. und allen, die wahrscheinlich schon monatelang am Vorbereiten waren, weiterhin die Daumen.

 

Dein Interview mit Dirk Wössner war sehr gelungen. Er sprach mit einem Optimismus und einer Selbstverständlichkeit, der/die mich für die Telekom hoffen lässt.

 

Viele Grüße

Marlise

 

kws Community Guide

Nicht alles muss bei jeder Gelegenheit magenta sein. Die Telekom-Sneakers sind auch wieder ausgezogen.

IFA2018-Jacken.jpg

 

VG kws