• Aktueller Hinweis
        Die Versteigerung der 5G-Lizenzen ist vorbei. Nutzt die Gelegenheit und stellt Chris Hab. von unserer Unternehmenskommunikation eure Fragen zum Thema 5G hier.
        Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
        Kennt ihr unseren fleißigsten Mitarbeiter schon? Nein? Dann lernt ihn hier kennen. Oder sprecht einfach direkt mit unserem Digitalen Assistenten.
        Erlebt unseren Service live in Frankfurt! Wetten, dass unsere Kollegen euer Anliegen vor euren Augen lösen werden? Erfahrt hier mehr.

        Wichtige Information zur Option Music Streaming für Neukunden

        Thomas Wi. Community Manager
        Community Manager

         

        Ab dem 2. August 2016 wird bei Abschluss eines neuen Spotify-Abos das verbrauchte Datenvolumen auf das Inklusivvolumen angerechnet. Bestandskunden sind von dieser Änderung nicht betroffen. Das Gleiche gilt für alle Kunden, die die Option „Music Streaming“ noch vor dem 2. August 2016 buchen.

         

        Spotify165.jpg

         

         

        Datenverkehr verursacht Kosten, daher haben wir uns aus unternehmerischer Erwägung zu diesem Schritt entschieden. Diese Entscheidung wurde vor dem Hintergrund getroffen, dass sich seit Beginn der Partnerschaft mit Spotify das Dateninklusivvolumen im Schnitt vervierfacht hat.

         

        Die Nutzung der Music Streaming Option im WLAN ist weiterhin unbegrenzt möglich. Wir empfehlen daher, Playlists im WLAN offline verfügbar zu machen.

        Kommentare

        @MarHeu: Da bin ich. Anhand der von Ihnen hinterlegten Daten, konnte ich mir einen Überblick verschaffen. Ich habe Ihr Anliegen intern weitergeleitet um eine Lösung zu finden. 

         

        @Argyos: Kann ich hier auch helfen? Lass es mich gerne wissen.

         

        Viele Grüße Marco K.

        @Marco K. Danke, aber du kannst mir da wahrscheinlich auch nicht helfen. Meine Spotify Option war als Friends Vorteil gebucht und mit Wegfall dieser Vorteilsoption kann die Datenneutrale Nutzung von Spotify nicht (neu) gebucht werden. Wäre nur schön gewesen die Kunden, die es Betrifft, proaktiv mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu informieren. 

        (Alles wie hier schon geschrieben)

        Gelöschter Nutzer

        @Marco K.

         

        Guten Abend Herr K.,

         

        ich würde mich über eine Stellungnahme dazu freuen, ob für mich als "Altkunde" dauerhaft alles beim Alten bleibt (Magenta Mobil S Friends Spotify, 1. Generation), ich also dauerhaft gratis die Spotify-Option behalte und dabei auch das Zero Rating dauerhaft beibehalten wird. Ich habe einen Tarif ohne Smartphone und würde von mir aus den Vertrag ohne jegliche Änderung einfach zum Ende der aktuellen Laufzeit "automatisch" gemäß AGB weiterlaufen und "verlängern" lassen.

         

        Die Altersgrenze für Friends habe ich zwischenzeitlich überschritten, ich erhielt aber an der Hotline die Auskunft, dass das bei der "automatischen" Vertragsverlängerung irrelevant wäre, den alten Friendsvorteil Spotify könne ich trotzdem "bis in alle Ewigkeit" behalten, solange am Tarif keinerlei aktive Änderung von meiner Seite aus vorgenommen wird und ich ihn einfach immer "weiterlaufen" lasse, ganz sicher war sich die Kollegin diesbezüglich jedoch nicht, daher möchte ich hier bei Ihnen als "Experte" zu diesem Thema nochmal nachhaken.

         

        Ich bitte um kurze Antwort an die in meinem Telekom-Hilft Profil hinterlegte Email-Adresse (dort habe ich auch meine Kundennummer eingetragen).

         

        Vielen Dank und freundliche Grüße.

        @Gelöschter Nutzer: Ich habe Ihre E-Mail erhalten und werde Ihnen darauf gleich antworten. Formell für alle Mitlesenden: Sofern am Tarif nicht geändert wird, ändert sich auch nichts an der Option. Bei friends-Tarifen behalten wir uns jedoch vor, Prüfungen durchzuführen, ob der Vertragsinhaber die Tarif-Voraussetzungen noch erfüllt. Dies kann zur Tarifanpassung und damit auch Wegfall der ZeroRating-Spotify Option führen. Natürlich nur nach vorheriger Ankündigung an den Vertragspartner.

        Ich hab eine Frage, die in direktem Zusammenhang mit der "alten" Spotify Option ("...Datenverbrauch wird nicht angerechnet") und StreamOn steht. Stehe aktuell vor der Wahl meinen Vertrag zu wechseln, um die StreamOn Option nutzen, hinzubuchen zu können. Meine Frage ist jetzt, ob ich dann noch weiterhin von der alten Spotify Option profitiere, oder müsste ich dann unter den neuen Konditionen hoffen, dass Spotify auch bald zu den StreamOn Partnern gehört und Spotify Datenverkehr angerechnet wird.

        Hallo @loocabear1,

         

        die alte Spotify-Option und StreamOn schließen sich aus. Um StreamOn hinzuzubuchen, müsste die alte Spotify-Option entfernt werden. Es kann zwar dann wieder Spotify hinzugebucht werden. Die Spotify-Nutzung belastet dann aber das Datenvolumen, da Spotify (noch) kein StreamOn-Partner ist.

        Siehe dazu auch hier: https://www.telekom.de/hilfe/mobilfunk-mobiles-internet/mobiles-internet-e-mail/streamon/spotify-und...

         

        Viele Grüße

        jla959

        Hallo @Mikko

         

        Danke für die schnelle Antwort! Dann bleibt mir vorerst also nur Geduld und die Hoffnung, dass Spotify bald auch zu dem erlesenen Keis gehört. Gibt mir die Möglichkeit mich mal mit Apple Music und Amazon Unlimited zu beschäftigen.

         

        Viele Grüße zurück

         

        Luca

        @loocabear1

        Angeblich gibt es ja wohl bereits Gespräche zwischen der Telekom und Spotify zu StreamOn. Ich hoffe auch, dass Spotify bald StreamOn-Partner wird. Mal abwarten Zwinkernd

         

        Viele Grüße

        jla959

        Hallo @loocabear1

         

        die Aussage von @Mikko stimmt. Danke dafür.

         

        Ich warte auch noch auf Spotify. Zwinkernd Am besten abonnierst du unseren StreamOn Blog. Dort informieren wir euch über neue Partner bei StreamOn.

         

        VG Thomas