abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

Verständnisfrage Cloud PBX Fritzbox

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 5

Hallo Community

Hier meine erster Post als Newby...

 

Folgende Ausgangssituation: ich habe hinter einer Fitzbox eine kleine ISDN Anlage mit drei Teilnehmern 555xxx1, 555xxx2 und 555xxx3.

 

Kann ich dann in der Cloud PBX Konfiguration einen Arbeitsplatz einrichten und ihm alle drei Rufnummern zuweisen. Die Fritzbox schiebt dann die angerufene Nummer in den ISDN Bus und die Anlage weiß, welche Nebenstelle zu klingeln hat

 

oder

 

Muss ich schon in der Cloud drei Arbeitsplätze jeweils mit einer Nummer und universellem Basisprofil einrichten. Diese drei Arbeitsplätze dann in der Fritzbox unter "Eigene Rufnummer" hinterlegen und dann auf den ISDN Bus schieben?

 

Danke

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 4 von 5

Mittlerweile hab ich meinen Fehler gefunden und betreibe die Konfiguration

 

Telekom Cloud PBX (Drei Arbeitsplätze eingerichtet) -> AVM Fritzbox 7390 -> Agfeo ISDN Anlage über internen So Bus der Fritzbox.

 

Mein Fehler bestand darin, das ich einen Arbeitsplatz in der Cloud PBX angelegt hatte und diesem drei Rufnummern zugewiesen habe.

Richtig ist es, drei Arbeitsplätze in der CloudPBX anzulegen mit jeweils einer Rufnummer.

Diese sind dann in der Fritzbox unter "Meine Rufnummern" einzelnd mit den jeweiligen Zugangsdaten der Cloud einzurichten. Nachfolgend unter "Telefoniegeräte" eine "ISDN-Telefonanlage" anlegen.

 

Vielen Dank an die Community

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

4 ANTWORTEN 4
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 5

Für die CloudPBX benötigst du auch entsprechende IP-Telefone (Yealink/Polycom).

Ein Betrieb einer TK-Anlage zusammen mit der CloudPBX ist nicht möglich (zumindest nach meinem Kenntnisstand).

 

In der Konfigurationsoberfläche der CloudPBX definierst du deine Arbeitsplätze und weißt dort dann die Telefone und die Rufnummern zu.

 

Alternativ die FritzBox als TK-Anlage nutzen und entsprechend so einrichten

 

 

Schnelle Hilfe vom Telekom hilft Team gewünscht?
Dann hinterlegt schon einmal eure Daten in eurem Profil


Die Daten können nur von euch und der Telekom eingesehen werden.
Highlighted
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 3 von 5

Hallo @Abakus1,

herzlich willkommen in unserer Community. Schön, dass Sie mit Ihrem Anliegen den Weg zu uns gefunden haben.

Eine ISDN-Telefonanlage können Sie am DeutschlandLAN Cloud PBX nicht betreiben.

Eine weitere Unterstützung zur Ersteinrichtung finden Sie hier und hier.

Sollten Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich gern erneut.

Lieben Gruß Melanie B.

Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 4 von 5

Mittlerweile hab ich meinen Fehler gefunden und betreibe die Konfiguration

 

Telekom Cloud PBX (Drei Arbeitsplätze eingerichtet) -> AVM Fritzbox 7390 -> Agfeo ISDN Anlage über internen So Bus der Fritzbox.

 

Mein Fehler bestand darin, das ich einen Arbeitsplatz in der Cloud PBX angelegt hatte und diesem drei Rufnummern zugewiesen habe.

Richtig ist es, drei Arbeitsplätze in der CloudPBX anzulegen mit jeweils einer Rufnummer.

Diese sind dann in der Fritzbox unter "Meine Rufnummern" einzelnd mit den jeweiligen Zugangsdaten der Cloud einzurichten. Nachfolgend unter "Telefoniegeräte" eine "ISDN-Telefonanlage" anlegen.

 

Vielen Dank an die Community

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 5 von 5
Hallo @Abakus1,

vielen Dank für die Info und den beschriebenen Lösungsweg.

Schön, wenn der Anschluss jetzt wie gewünscht funktioniert.

Lieben Gruß Melanie B.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.