Antworten

Einwilligung für Cookies

2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 17

Hallo,

 

laute dem jüngsten EuGH-Urteil benötigt nun jede Website die vorherige Einwilligung des Seitenbesuchers für die Nutzung von Cookies. Eine wirksame Einwilligung muss freiwillig und aktiv erteilt werden. 

Wie können wir das im Shop Advanced realisieren?

 

Viele Grüße

 

Matthias

Schniebel Trading
www.schniebel.com
16 ANTWORTEN 16
Highlighted
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 2 von 17

Hallo @Schniebel-Trading ,

die Telekom Shops basieren auf einer Software von ePages. Neben den hier aufgeführten Artikeln finden Sie eine ausführliche Hilfe im Hilfecenter unseres Partners.

Der Punkt "Cookie-Hinweis" wird dort erklärt: https://www.online-help-center.com/customer/de/portal/articles/2317766

MfG. Bernd


Meine Homepage
Mit vielen Tipps zum neuen Designer.
2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 17

Hallo Bernd,

 

vielen Dank für die Info. Jedoch ist der reine Cookie-Hinweis nicht (mehr) ausreichend.

 

Laut dem letzten EuGH Urteil bedarf jedes Cookie der vorherigen Einwilligung des Seitenbesuchers. Eine wirksame Einwilligung muss freiwillig und aktiv erteilt werden. Ferner muss sie so formuliert sein, dass der Betroffene erkennen kann, in was genau er einwilligt.

Und das lässt sich momentan nicht realisieren, oder doch?

 

MfG

 

Matthias

 

Schniebel Trading
www.schniebel.com
1 Stern Mitgestalter
1 Stern Mitgestalter
Beitrag: 4 von 17

@Schniebel-Trading 

 

Maßgeblich ist in Deutschland immer noch deutsches Recht. Es gelten für "Cookies" die Normen der DSGVO. Möglicherweise  wird der deutsche Gesetzgeber daran zu arbeiten haben, das Urteil des EuGH umzusetzen. Zur Zeit gibt es aber m.E. keine Veranlassung, das vom Telekom-Designer angebotene "Cookie-Plugin" zu ändern.

 

Grüße, Dietmar

 

Nachtrag: Bin gerade mal auf zwei HP's von "Datenschutzanwälten" gewesen. Cookiehinweis vorhanden? "Zero"! Was diese allerdings nicht daran hindern wird, gegen horrende Honorare eine entsprechende Rechtsberatung durchzuführen...


Unsere Homepage
Ein Gestaltungsbeispiel - erstellt mit dem Telekom-Designer.
2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 17

Hallo Dietmar,

 

Der Händlerbund sagt z.B.:

Der EuGH hat mit diesem Urteil die Fragen des Bundesgerichtshofes beantwortet. Auf Grundlage dieser Entscheidung muss nun der Bundesgerichtshof ein abschließendes Urteil zu dem konkreten Streit fällen. Allerdings ist damit schon jetzt klar, dass die Anforderungen des deutschen Telemediengesetzes nicht den europäischen Anforderungen genügen. Es ist daher für Händler empfehlenswert, schon jetzt tätig zu werden.

 

Deswegen sollte man sich auf alle Fälle mit der Sache befassen, um dann wenn es wirklich verpflichtend wird, schnell reagieren zu können. Schließlich dauern Änderungen und Anpassungen bei epages doch eine Zeit.

 

Viele Grüße

 

Matthias

Schniebel Trading
www.schniebel.com