Antworten

Webdav mit QNAP

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 11 von 65

@ellbogen schrieb:

@M-1967 schrieb:

Hat noch jemand eine Idee?


Ja,ich.

Wer eine QNAP sein Eigen nennt, braucht keine MagentaCloud!

Sicherung kommt auf ne USB-Fesplatte und fertig. Teilen und der ganze andere Schnulli geht mit QNAP doch auch problemlos, selbst VPN!


Hy ellbogen,

und was macht der/die, wo die Anforderung besteht, eine Sicherung extern zu haben um:

1. auch von unterwegs auf die Daten zugreifen möchte, ohne immer die USB-Festplatte mitschleppen zu müssen

2. die Sicherung nicht gerade in den selben "4 Wänden" wegen Brand etc. haben möchte ... jaja, USB-Platte in Bankschliessfach Fröhlich

3. kein VPN wegen fehlender "Möglichkeiten" realisieren kann

 

Nix für ungut, die Gründe können sehr vielfältig sein ...

 

Ge.Ru

Gruß ge.ru +++ nicht immer online +++
Für Magentacloud-Interessierte:

FAQ-Bereich MagentaCLOUD
WEBDAV - Netzlaufwerk unter Windows einrichten

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 12 von 65

zu 1:     QNAP ist selber ne Cloud bzw. als Cloud kunfigurierbar

zu 2:     Smartphone......Tablet.....usw.

zu 3:     QNAP NAS Systeme bieten schon lange IPsec- (L2TP/IPsec), Point-to-               Point Tunneling Protocol- (PPTP), OpenVPN

              auch ein zuverlässiger DNS-Updater ist integriert.

 

Mist, Zeilenumbruch funktioniert hier nicht.......

 

 

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 13 von 65

@Heike B. schrieb:
Hallo @all,

da bin ich auch schon wieder. Von meinen Kollegen aus der Fachabteilung habe ich folgende Rückmeldung erhalten. Aktuell gibt es für das Problem keine Lösung, die MagentaCloud kann nicht mit QNAP nicht nutzen. Sorry, dass ich keine besseren Nachrichten im Gepäck habe.

Viele Grüße
Heike J.


Hallo @Heike B.,

das ist aber enttäuschend von der Fachabteilung, weil ich schon vor langer Zeit hier geposted habe wo der Fehler liegt. Kurz: Der Stratoserver gibt fehlerhafte Statuscodes zurück. Wenn Webdav damit funktioniert ist das reiner Zufall! Nach Spezifikation programmierte Clients müssen da hängen bleiben! Das davon auch reine Stratokunden (HiDrive) betroffen sind frage ich mich langsam, was diese Firma unter "Service-Champions" (Werbung) versteht. Problemlösung und Fehlerbehebung gehört wohl nicht dazu. Hoffentlich bekommen die das noch hin.

 

WORKAROUND: Bei mit hat geholfen, die Ordnerstruktur des Backup von Hand anzulegen. Dann versucht der Linux/QNAP/Duplicati-Client (ja die haben alle das Problem, weil sie sauber programmiert sind) nicht das Verzeichnis selber anzulegen und scheitert dann auch nicht an der ungültigen Statusmeldung! Wer also nur wenige Ordner sichern muss kann sich damit helfen. Klar, wenn die Ordnerstruktur sich täglich ändert hilfts nicht viel....

 

Gruß,

Zusch

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 14 von 65

@ellbogen schrieb:

zu 1:     QNAP ist selber ne Cloud bzw. als Cloud kunfigurierbar


Nutzlos bei der rückständigen Infrastruktur  in Deutschland (1000er Upload ist in den meisten Gegenden immer noch Luxus!) Bei uns hier im Sauerland haben selbst viele Industriegebiete immer noch maximal DSL-Light oder müssen sich mit WLAN-Richtfunkstrecken oder teuren 10MBit Glasfaserleitungen von Drittanbietern behelfen!

 


zu 2:     Smartphone......Tablet.....usw.


Outdoor-Datensicherung auf einem Smartphone? Echt jetzt? Fröhlich

 


zu 3:     QNAP NAS Systeme bieten schon lange IPsec- (L2TP/IPsec), Point-to-               Point Tunneling Protocol- (PPTP), OpenVPN

              auch ein zuverlässiger DNS-Updater ist integriert.


siehe auch zu 1.)

 

Gruß vom Zusch, der die MagentaCloud auch zur Outdoorsicherung für den Worstcase (Brand, Einbruch-Diebstahl, Überschwemmung) benutzt.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 15 von 65

Ich habe die selbe Erfahrung mit WebDAV und der MagentaCloud. Wenn die Verzeichnisstruktur manuell angelegt ist, werden die Dateien problemlos gesichert. Ansonsten natürlich ERROR.

 

Nicht nur Strato bzw. die Telekom sind enttäuschend, sondern auch Thema verfehlende Belehrungen einzelner Foren-User.