abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Technik-Lexikon Teil 6

Julian W. Digital Community Team
Digital Community Team

Cookies, IP, Algorithmus & Co – oft gehört und verwendet, aber nicht ganz einfach in wenigen Worten selbst zu erklären. Mit unserem mehrteiligen Technik-Lexikon wollen wir versuchen, etwas Licht ins Dunkel des alltäglichen Technik- und Internet-Dschungels zu bringen. Im sechsten Teil dieses Lexikons, möchten wir nun auf einige Funk Übertragungstechniken eingehen. Diese können zum Beispiel zur Übertragung von Dateien oder Bildern genutzt werden.

 

Bluetooth

Bluetooth ist ein Funk-Standard, dessen Ziel es ist, kurze und häufig genutzte Kabelverbindungen zwischen den verschiedensten Geräten zu ersetzen. So können z.B. Mäuse oder Tastaturen auch ohne lästiges Kabel betrieben werden. Mit Bluetooth ist jedoch nicht nur die Verbindung zwischen Maus/Tastatur und dem Computer möglich. So können zum Beispiel auch Dateien zwischen Smartphones und/oder Computern verschickt werden. Zu dem ist es möglich, Musik von z.B. einem Smartphone auf einem Bluetooth Lautsprecher oder Kopfhörer abzuspielen.

 

DLNA

Hinter dem Begriff DLNA (Digital Living Network Alliance) verbirgt sich ein Standard, der es erlaubt, dass Mediaplayer, Smartphones, Computer, etc. sich verstehen und miteinander kommunizieren können. Mit DLNA können Multimedia Dateien, wie Fotos oder Videos im Netzwerk bereitgestellt (Server) und von einem anderen Gerät (z.B. Fernseher) abgespielt werden. Dabei kann jedes DLNA fähige Gerät als Server oder Empfänger dienen. Um DLNA Nutzen zu können, müssen die DLNA fähigen Geräte mit einem gemeinsamen Netzwerk verbunden sein.

 

Airplay/Airplay 2

Airplay ist ähnlich dem DLNA Standard und kommt aus dem Hause Apple. Mit Airplay können, wie auch bei DLNA, Multimedia Dateien auf anderen Airplay fähigen Geräten abgespielt werden. Im Gegensatz zum DLNA Standard, wird bei Airplay jedoch nicht immer eine aktive Netzwerkverbindung vorausgesetzt. Hier stellen die Geräte untereinander eine eigene Netzwerkverbindung her.

 

WI-FI Direct

Wi-FI Direct ist ein Standard, mit dem man Bilder und andere Dateien drahtlos und ohne einen extra Router oder Access-Point auf andere Geräte übertragen kann. Unterstützen zwei naheliegende Smartphones WI-FI Direct, können so Bilder, Videos und andere Dateien zwischen den Geräten hin und her gesendet werden. Hierzu verbinden sich die Geräte über ein eigenes WLAN miteinander und ermöglichen so die Übertragung.

 

Airdrop

Mit Airdrop können Dateien wie Word Dokumente, Bilder, Videos, etc. zwischen verschiedenen Apple Geräten hin und her gesendet werden. Die Technik basiert hierbei auf Wi-Fi Direct und Bluetooth. Das Sendegerät sucht zuerst mit Bluetooth, welche Geräte mit aktiver Airdrop Funktion in der Nähe sind. Nach der Auswahl des Empfängers, wird die gewünschte Datei verschickt. Hierzu stellen die Geräte wie auch bei WI-FI Direct, eine WLAN Verbindung zueinander her.

 

Miracast

Miracast baut auf den WI-FI Direct Standard auf. Mit Miracast kann man jedoch nicht nur Dateien auf andere Geräte senden, sondern diese auch auf anderen Geräten, wie z.B. Fernseher anzeigen lassen. So können dort die Urlaubs Bilder oder Videos auf einem Miracast fähigen Gerät angezeigt und abgespielt werden.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Technik-Lexikon Teil 1

Technik-Lexikon Teil 2

Technik-Lexikon Teil 3

Technik-Lexikon Teil 4

Technik-Lexikon Teil 5

Technik-Lexikon Teil 6

 

Kennen Sie schon unseren Digital Guide? Damit erhalten Sie Expertenberatung im Chat inkl. Rückruffunktion zum günstigen monatlichen Preis. Wir beraten Sie bei Ihren Fragen zum Beispiel zu Software, Druckern, Routern, Viren oder Internetsicherheit. Wir sind für Sie da, per Chat, Rückruf oder Fernzugriff auf Ihr Endgerät. Weitere Infos hier.

Kommentare

1. den 6. Teil auch in den Übersichten von Teil1-5 verlinken

bzw. noch besser

2. alle Teile zusammenfassen und neu sortieren.

 

Andererseits könnten Interessierte ja auch gleich bei Wikipedia nachschauen oder Google bemühen, wenn es nicht Telekom-Interna sind ?!

Hallo @wolliballa,

 

danke für deinen Hinweis, die Verlinkungen wurden nachgeholt.

Ich werde deinen Punkt 2 mal besprechen Fröhlich

 

LG

Rene

Hmm zusammenfassen fänd ich nicht gut.

Das wäre dann zu lang und unübersichtlich.

Besser an die Links noch die Kategorie schreiben um was es auf der Seite geht.