abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten

Cloud PBX Gruppenrufumleitung vereinfachen

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 6

Sehr geehrte Damen und Herren
wir haben ein paar Anliegen zu einem bestehenden Cloud Pbx-Anschluss:

 

Grundkonfiguration:
eine Gruppenrufnummer mit 2 Arbeitsplätzen ( je 2 Endgeräte: Schnurgebunden und Schnurlos)

Eine ATA-Box an der 2 Analoge  Endgeräte angeschlossen sind ( Fax und Anrufbeantworter)

Frage:

Die Mitarbeiter befinden sich Regelmäßig im Außendienst. Daher ist eine Rufumleitung der Gruppe Notwendig.

(eine Mobilintegration war für den Kunden nicht zufriedenstellend und führte zu Fehlern und Verwirrung)
Mit *72 können wir einzelne Arbeitsplatz Rufnummern umleiten - die Gruppenfunktion ist hier aber nicht betroffen.
Gibt es A die Möglichkeit, dass die Rufumleitung des Arbeitsplatzes greift ?
Oder B eine Möglichkeit, eine Rufumleitung der Gruppe vom Yealink-Telefon zu schalten ?

Zur zeit wird ein kleiner workaround genutzt (der allerdings nicht 100%tig funktioniert)
Bei Anrufen auf die Gruppe greift nach 10 Sekunden eine Rufumleitung auf einen Arbeitsplatz.
von dort aus geht es durch den Funktionscode *72 auf das Mobiltelefon des Kunden.
Das ist für den Kunden keine zufriedenstellende Lösung.
Da auf diese Art auch die Gruppenfunktion nach 10 Sekunden obsolet ist.

Das ständige Ein- / Ausschalten der Gruppenrufumleitung über das Cloud PBX Portal,
ist zu aufwendig und zeitintensiv. Bitte um Lösungsvorschläge, vielen Dank

5 ANTWORTEN 5
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 2 von 6
Hallo @arcit.de,

herzlich willkommen in unserer Community.

Auf die Schnelle habe ich keine Antwort parat.
Die Frage habe ich meinen Kollegen vom Fachteam gestellt und melde mich am Mittwoch erneut bei Ihnen.

Viele Grüße Heike Ha.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
4 Sterne Mitglied
4 Sterne Mitglied
Beitrag: 3 von 6

Hallo,

kannst du mir bitte etwas mehr Infos geben?

 

Aktuell kann ich den Sinn dahinter nicht ganz nachvollziehen.

 

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 4 von 6
Hallo @arcit.de,

So ganz ist mir das Konstrukt nicht klar.

Hier sehe ich zwei Möglichkeiten:
- Die Gruppenteilnehmer melden sich an der Gruppe ab. Dann muss festgelegt werden wo die Gruppe klingeln soll, wenn keine Agenten verfügbar sind.
- Die Gruppenrufnummer bekommt ein Arbeitsplatz. Dieser wird mittels Rufumleitung nach Zeit bei 0 Rufen auf die eigentlich Gruppe umgeleitet. Der Teilnehmer kann dann wieder Mitglied der Gruppe sein. Außerdem kann dieser manuell sofort auf ein Handy umgeleitet werden.

Beispiel auf der 100 soll die Gruppe klingeln: Arbeitsplatz mit -100 einrichten und diesen nach 0 Rufen auf die 101 umleiten. 101 ist eine Gruppe mit den Agenten inkl. der 100. Jetzt kann ich bei Bedarf eine Rufumleitung sofort an der -100 einlegen. Nachteil: ich kann die 100 nicht mehr direkt bzw. allein erreichen, weder intern noch extern.

Viele Grüße Heike Ha.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 5 von 6

Die Kunden Sind eine Klassische Telefonanlage gewohnt - dort hatten Sie eine Gruppe "zentrale" die sie durch drücken einer Taste am Telefon auf eines Ihrerer Beiden Mobiltelefone umleiten konnten ( je nachdem wer Bürodienst hatte)

 

Bei Ihrer ersten Möglichkeit muss EINE nummer festgelegt werden. wir haben hier allerdings einen Wechsel.


Ich werde die 2te Möglichkeit mal testen, auch wenn das immernoch nicht so ganz Optimal ist da wie sie im Beispiel erleutern dann einer der Arbeitsplätze "nicht mehr direkt bzw. allein erreichen, weder intern noch extern. " sprich somit wahrscheinlich auch ein Verbinden nicht mehr möglich ist.