Antworten
Gelöst

Speedport Smart 3 macht Probleme mit Sky Q

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 6 von 42
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 7 von 42

@Sherlocka  schrieb:

@Rasul2011 

häng dich dort ran?

https://telekomhilft.telekom.de/t5/Telefonie-Internet/Speedport-Smart-3-und-Sky-Q-Receiver-staendig-...


hat er schon Zwinkernd

"Hinterlegt bitte eure Daten zur schnelleren Bearbeitung hier" Profildaten ausfüllen

Helgoland, der rote Fels in der Brandung vor dem deutschen Festland
3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 8 von 42

Mir ging es ebenso. Wie hast du den sky Receiver eingebunden? Wlan oder lan ?

No Need to worry?
2 Sterne Mitglied
2 Sterne Mitglied
Beitrag: 9 von 42

Guten Morgen. Ich habe den Receiver sowohl im 2,4 als auch im 5 GHz Frequenzband verbunden. ( beiden Frequenzbändern unterschiedliche Namen gegeben). Immer wieder Abbrüche in beiden Frequenzbändern. Manchmal friert das Bild einfach komplett ein und der Receiver lässt sich nicht mehr bedienen. Manchmal verliert der Receiver einfach auch nur die Internet Verbindung. Folgende Änderungen haben keine Abhilfe geschaffen: vergeben einer festen IP Adresse an den Receiver, fester WLAN Funkkanal, Zurücksetzen alle Einstellungen und WLAN Verbindung. Jetzt habe ich den Receiver mit D LAN (devolo) verbunden. Seitdem funktioniert das System einwandfrei. Scheint tatsächlich ein Problem mit dem WLAN zu sein. Alle anderen Geräte in meinem Netzwerk funktionieren problemlos über WLAN, sowohl im 2,4 als auch  im 5 GHz. Was von Anfang an perfekt funktioniert hat, war die Verbindung vom Router zu Apple TV. Stabile, schnelle und flüssige Verbindung und Bedienung. Über die Sky Q App lassen sich alle Sky Inhalte problemlos streamen. Leider gibt es jedoch bei Live Events die typische 30 Sekunden Verzögerung, An die ich mich bei einem Bundesliga beziehungsweise champions League Spiel nicht gewöhnen kann/will. Jetzt warte ich auf ein baldiges Update des Telekom Roters in der Hoffnung, dass ich meinen Receiver wieder mit dem WLAN verbinden kann. Grüße!

3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 10 von 42

Meine Lösung war folgende, seitdem nur ein ausfall(kann aber einen anderen Grund gehabt haben):

  1. beiden frequenzbändern, wie du es ja bereits getan hast, unterschiedliche Namen geben (ich habe einfach die selbe ssid genommen und einmal 24 und einmal 50 hinten angehängt)
  2. den receiver NUR MIT EINEM der Bänder (bei mir 5 ghz, wegen der durchsatzrate ist das wohl auch am sinnigsten) verbinden, damit der Receiver nicht wechseln kann.
  3. Wlan Standard im 5ghz Netz von ac auf n ändern. 
  4. Sleepmodus im Smart deaktivieren
  5. sämtliche, sofern vorhanden DLan Adapter entfernen (die stören vdsl enorm!)
  6. sofern es, wie bei mir, so gunktionierT GENIESEN😉
  7. hier ein Feedback geben und andere Nutzer davon profitieren lassen oder aber gerne auch mitteilen, dass es nicht funktioniert hat, damit man nach einer anderen Lösung suchen kann

grüße

 

Flo

No Need to worry?