Antworten

Fritzbox hinter dem SP Hybrid - Erfahrungen

1 Stern Mitgestalter
1 Stern Mitgestalter
Beitrag: 566 von 1.076

@prodo_1 schrieb:

Lt. meinem Wörterbuch (Langenscheidt) heißt shall = soll. Leo ist übrigens auch der Meinung des Wörterbuches. Preferred heißt bevorzugt. Also von "muss" kann ich in der Spezifikation nichts entdecken. 

Gibt es ein Wörterbuch Englisch <> Telekom das wir haben sollten? :tongue: Aber bevor wir die Übersetzung verbiegen, sollte in der Spezifikation dann vielleicht "have to" benutzt werden und auch nicht preferred. Dann ist es eindeutiger.

Insofern bin ich nach wie vor der Meinung, dass sich der SP-H nicht Spezifikationskonform verhält, in dem er die fetch bindings verwirft.


Hallo prodo_1,

 

"shall" hat in diesem Spezifikationskontext tatsächlich die Bedeutung eines "muss".

Aber: es wird dann die Option spezifiziert, die Nachrichten entweder zu unterlassen oder im minimalen Umfang zu senden. An Letzteres hält sich AVM. Der nächste Satz mit "preferred" ist der nächste Weichmacher.

 

Wenn der Telekom das wirklich so wichtig ist, warum kontaktiert sie nicht mal eben auf "kurzem" Dienstweg AVM?

 

Grüße

spi

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 567 von 1.076

shall ist im formaljuristischen Englisch ein obligatorisches "Muss". Da hat sie schon Recht. 

01001100 11000011 10110110 01110011 01100101 00100000 01100100 01100001 01110011 00100000 01010000 01110010 01101111 01100010 01101100 01100101 01101101 00101100 00100000 01101110 01101001 01100011 01101000 01110100 00100000 01100100 01101001 01100101 00100000 01010011 01100011 01101000 01110101 01101100 01100100 01100110 01110010 01100001 01100111 01100101 00101110 00001101 00001010
Highlighted
3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 568 von 1.076

Moin

ja klar. Aber es geht um "minimise" und "preferred".
Man muss also die REGISTER procedures vermeiden oder minimieren. Vermeiden wird dabei bevorzugt.

Das ist eine recht unklare Aussage, die eines aber sicher nicht beinhaltet: Ein Verbot der REGISTER procedures. Hieße es: REGISTER procedures shall not be used, würde ich das auch als Verbot sehen.

Grüße

rwagels

Gelöschter Nutzer
Beitrag: 569 von 1.076

Ich bin schon gespannt wann die CT auf diesen Thread aufmerksam wird das Hybrid Thema werden die sicherlich bald mal bringen Fröhlich

dazu dann solche Aussagen von Telekommitarbeitern das wird wieder eine atemberaubende Werbung für den Rosa Riesen.

 

Solche Postings muß man auch gleich in Bildern festhalten.

1 Stern Mitgestalter
1 Stern Mitgestalter
Beitrag: 570 von 1.076

Aktuell bewirkt die Telekom glaube ich das Gegenteil von dem eigentlichen Zweck, wenn es das Ziel ist den Netzwerktraffic zu verringern.

 

Wenn die Einstellung in der Fritz nicht gesetzt ist, fliegen die Nummern raus. Dann versucht die Fritz sich sehr häufig neu zu registrieren und die Telekom VOIP Server senden ständig 503er und 491er SIP Nachrichten. Ich glaube nicht, das das weniger Traffic erzeugt.

 

Zumal die fetch Thematik mit der Fritz ohne SP-H von den VOIP Servern akzeptiert wird. Somit brauchen wir auch nicht auf einer schwammigen Spezifikation rumreiten, die Telekom spezifisch ist.