abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Getrennte SprachBox-Anrufbeantworter/SprachBox-Ansagen mithilfe von Inklusivnutzern einrichten

Aktueller Hinweis
Habt ihr Fragen zu den neuen iPhone Modellen? Zu unserem Hauptbeitrag gehts hier entlang.
21. September um 16 und um 19 Uhr: Telekom hilft LIVE - Wir beantworten euch live alle Fragen zu den neuen Apple-Geräten.
Mikko Community Guide
Community Guide
(2.224 Ansichten)

Frage

Wie kann ich an meinem IP-basierten Anschluss bei meinen Rufnummern getrennte SprachBox-Anrufbeantworter mit unterschiedlichen SprachBox-Ansagen einrichten?

Antwort

An einem IP-basierten Anschluss der Telekom kann man mithilfe von Inklusivnutzern seine Telefonnummern verschiedenen Nutzern zuordnen. Jeder Nutzer bekommt eine eigene SprachBox.

 

Bitte beachten: Die Möglichkeit, Rufnummern Inklusivnutzern zuzuordnen, gibt es nicht bei den DeutschlandLAN-Geschäftskunden-Anschlüssen.

 

 

 

Schritt 1: Deaktivieren des Automatischen Internet-Zugangs (EasyLogin) am BNG-Anschluss:

Sofern bereits ein BNG-Anschluss vorhanden ist, sollte in den Internet-Einstellungen im Kundencenter Festnetz die Einstellung zum "Automatischen Internet-Zugang" zu finden sein. Bitte mit dem Zugang für das Kundencenter Festnetz anmelden.

https://kundencenter.telekom.de/kundencenter/anschluss-tarif/internet-einstellungen/index.html

 

Der "Automatische Internet-Zugang" sollte am BNG-Anschluss unbedingt deaktiviert werden. Das geht unter https://kundencenter.telekom.de/kundencenter/anschluss-tarif/internet-einstellungen/easylogin/index....

Ist die Einstellung nicht sichtbar, ist noch kein BNG-Anschluss vorhanden. An Nicht-BNG-Anschlüssen ist ein automatischer Internet-Zugang aber sowieso noch nicht vorhanden.

 

 

Schritt 2: Einrichten von Inklusivnutzern

Wenn noch kein Inklusivnutzer eingerichtet ist, erfahren Sie, wenn Sie hier aufklappen, wie man Inklusivnutzer anlegt:

Spoiler

Um einen Inklusivnutzer anzulegen, melden Sie sich bitte im Kundencenter Festnetz an und gehen auf "Meine Extras" --> "E-Mail".
Hier der direkte Link dorthin:
https://kundencenter.telekom.de/kundencenter/dienste-abos/email-sms/index.html
______
--> Dort klicken Sie auf "Inklusivnutzer" und auf der nächsten Seite auf "Hinzufügen".
Bild1.JPG

______
--> Nachdem der Inklusivnutzer beauftragt wurde, dauert es ein wenig, bis dieser bereitgestellt wird.

______
Wenn der Inklusivnutzer bereitgestellt ist, müssen Sie diesem noch eine E-Mail-Adresse zuweisen.

Melden Sie sich dazu bitte wieder im Kundencenter Festnetz an und gehen Sie auf "Meine Extras" --> "E-Mail".
Hier der direkte Link dorthin:
https://kundencenter.telekom.de/kundencenter/dienste-abos/email-sms/index.html
______
--> Dort klicken Sie auf "Inklusivnutzer".
Bild1.JPG

Hier klicken Sie neben dem neu eingerichteten Inklusivnutzer auf "Einstellungen".
Bild2.JPG

______
--> Auf der folgenden Seite finden Sie eine Übersicht der angelegten Inklusivnutzer. Neu angelegte Inklusivnutzer werden durch "noch ohne Namen" gekennzeichnet. Darauf klicken Sie.
Bild3.JPG

______
--> Auf der folgenden Seite können Sie Ihren Inklusivnutzer einrichten:

  1. Hier vergeben Sie die gewünschte E-Mail-Adresse und stellen ein Passwort für den Login im Browser ein.
  2. Für den E-Mail-Abruf in einem externen E-Mail-Programm wird ein zweites Passwort benötigt. Das können Sie hier vergeben.
  3. Hier können Sie einen Namen für die Anzeige in der Inklusivnutzer-Übersicht vergeben.
  4. Zum Schluss müssen Sie noch das Passwort des Hauptnutzers zur Bestätigung eingeben.

______
--> Auf "Weiter" klicken. Der Inklusivnutzer ist nun fertig eingerichtet.

______
Kleiner Tipp falls Sie das Inklusivnutzer-Postfach auch für E-Mails nutzen möchen:

Wenn Sie sich nun das erste Mal mit Ihrem neu eingerichteten Inklusivnutzer im E-Mail-Center einloggen, empfehle ich Ihnen, die eingestellte Speicherdauer der E-Mails zu überprüfen, damit Ihre E-Mails nicht einfach plötzlich z. B. nach 90 Tagen gelöscht werden, ohne dass Sie dies wollen.

Klicken Sie dazu oben rechts auf die Einstellungen (das Zahnrad) und dann links auf "Speicher". Hier können Sie alle Ordner je nach Bedarf auf "Nie löschen" stellen. (Ausnahme: Den Papierkorb kann man nicht auf "Nie löschen" stellen.)

 

Schritt 3: Nutzerzuordnung der Rufnummern im Telefoniecenter

Im Telefoniecenter https://telefoniecenter.t-online.de können nun die Rufnummern unterschiedlichen Nutzern zugeordnet werden. Jeder Nutzer erhält eine eigene SprachBox.

Die Nutzerverwaltung ist über die Übersichtsseite des Telefoniecenters aufrufbar, alternativ sonst über den folgenden Link: https://telefoniecenter.t-online.de/fcc/view/comfortnumbers

 

Nutzerverwaltung Telefoniecenter.PNG 

 

Schritt 4: Einrichten der Rufnummern im Router

Nachdem eine Rufnummer einem anderen Nutzer zugeordnet wurde, funktioniert diese nicht mehr mit dem Zugang anonymous@t-online.de oder mit der E-Mail-Adresse des Hauptnutzers am Festnetzanschluss.

Deshalb muss diese aus dem Router herausgelöscht werden und mit der E-Mail-Adresse des Inklusivnutzers als Benutzernamen und dem Passwort des Inklusivnutzers als Passwort wieder eingetragen werden.

 

Eine Anleitung für die Speedport-Modelle findet sich unter https://www.telekom.de/hilfe/festnetz-internet-tv/telefonieren-einstellungen/telefoniecenter/inklusi....

 

Sollte es Probleme beim Herauslöschen der Rufnummern geben bzw. die "Löschen"-Schaltfläche nicht sichtbar sein, bitte einmal den EasySupport im Router deaktivieren (oben rechts auf "Einstellungen" --> links auf "EasySupport"). Anschließend die entsprechenden Einstellungen im Router vornehmen und zum Schluss den EasySupport wieder aktivieren.

 

Falls das auch nicht klappt, muss der Router einmal auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden.

Wichtig: Dabei gehen alle Einstellungen verloren. Wird das Telefonbuch des Routers genutzt, sollte dieses deshalb gesichert werden (über die Exportierenfunktion, nur an aktuellen Speedport-Modellen) oder sonst am eingesetzten Speedphone gesichert werden (von "Unsere Kontakte" in "Meine Kontakte" kopieren und nach der Neueinrichtung des Routers wieder zurück).


Anschließend wird der Router über http://speedport.ip neu eingerichtet. Dabei an der ersten möglichen Stelle den Assistent abbrechen. Über den Menüpunkt "Internet" können die Internetzugangsdaten eingetragen werden, über den Menüpunkt "Telefonie" die Rufnummern entsprechend der oben verlinkten Anleitung.