Antworten
Gelöst

Speedport Hybrid IPv6 Problematik mit Fritz!Box

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 26 von 34

Hallo zusammen,

 

der  Speedport Pro ist ja nun seit ein paar Wochen raus. Weiß man, ob er IPv6 PD unterstützt? Ich möchte den SPH ungerne gegen SPP tauschen, wenn er kein PD kann und dann meinen Antennenanschluss verlieren.

 

Danke.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 27 von 34

@flds23...also der Vermarktungsstart wurde erstmal noch ein wenig verschoben. Aktueller Termin ist nicht bekannt.

 

Wenn dein SPH bisher stabil läuft, kannst Du ja erstmal in Ruhe abwarten. Das er keine externen Antennenanschlüsse mehr hat, ist ja bereits öffentlich bekannt. Somit könnte das eventuell schon ein Grund sein, beim SPH zu bleiben.  :wink:

 

Grüße

 

danXde

4 Sterne Mitgestalter
4 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 28 von 34

Jetzt habe ich mich völlig sinnlos durch diesen ellenlangen Thread gequält und das nur mit der Erkenntnis, dass selbst nach zwei Jahren keine Lösung (à la prefix delegation) in Sicht ist.

 

Aber auch anderweitig habe ich mich nach der (sinnvollen) Nutzung von IPv6 einmal umgeschaut: Da feierte dieser Tage IPv6 seinen 20. Geburtstag und gerade einmal etwas mehr als 30% beträgt der Nutzungsgrad hierzulande. Nur in wenigen Ländern - etwa in Belgien - gibt es demnach einen signifikant höheren Nutzungsgrad innerhalb der EU. Offenbar sind nicht einmal die Profis von einer konsequenten Umststellung auf IPv6 angetan.

 

Wo man hinschaut: Ein einziges Trauerspiel.

Und es geht doch! Wie man eine Garagentorsteuerung und Wechselschaltungen in Qivicon realisieren kann.
Und hier noch ein paar Tipps für einen Wechsel der Homebase und Einrichtung einer redundanten Internetverbindung über Mobilfunk.
Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 29 von 34

Hallo @legro @flds23,

 

ich kann euch nur dazu raten den Hybridanschluss zu kündigen. Die Telekom ist nicht mehr an diesen Anschlüssen interessiert, was man ja auch mit bekommt da sich der Speedport Pro verzögert. Ich bin seit 07.01.2019 VDSL Kunde. Den Hybridanschluss habe ich kurz nach meinem letzten Post in diesen Thread nach einem langem Telefonat mit der Telekom gekündigt, bei diesem Telefonat wurde mir versichert, dass der VDSL Ausbau gestartet wird und kein Jahr später ist Vectoring mit VDSL 250 verfügbar. Man munkelt mit vorgehaltener Hand, dass so verärgerte Hybrid Kunden zufrieden gestellt werden. Ich weiß nicht ob dem so ist, aber was ich weiß ist, dass ich in Deutschland nicht der einzigste bin wo auf einmal VDSL verfügbar ist, obwohl die Telekom vorher keinerlei Interesse am Ausbau hatte.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Daniel

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 30 von 34

Hallo der Speedport Hybrid ist ja nun verfügbar. Hat es die IPv6-Präfix-Delegation nun ins Gerät geschäft? Ich möchte das ungern via 14 Tage Rückgaberecht rausfinden.