Antworten
Gelöst

Speedport w921v: Klingeln aller Telefone (analog/ISDN/VOIP)

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 6 von 14

@muc80337_2 

- Nun habe ich mir als Ersatz für das analoge Telefon an Buchse 2 ein Gigaset s850a GO mit GO Box gekauft.

Den Satz habe ich wörtlich genommen.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 7 von 14

@lejupp  schrieb:

Das Problem ist, dass der W921v keinen eigenen SIP-Registrar bietet, das S850A GO kann deshalb nur direkt am SIP Registrar der Telekom angemeldet werden.


@lejupp 

Was genau meinst du damit? 

natürlich kann der Router auch IP-Telefonie.
....
Im Zwangs-"Netz der Zukunft" seit 06.06.16. Ausfälle seither: Mehr als mit ISDN.
Highlighted
Community Guide
Community Guide
Beitrag: 8 von 14

@patrickn  schrieb:

@lejupp  schrieb:

Das Problem ist, dass der W921v keinen eigenen SIP-Registrar bietet, das S850A GO kann deshalb nur direkt am SIP Registrar der Telekom angemeldet werden.


@lejupp 

Was genau meinst du damit? 

natürlich kann der Router auch IP-Telefonie.

Er meint damit, dass Du kein SIP-Telefon wie z.B. ein Gigaset GO am W921V anmelden kannst.

Bei einer Fritzbox geht das.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 9 von 14

@patrickn  schrieb:

@lejupp 

Was genau meinst du damit? 

natürlich kann der Router auch IP-Telefonie.

Ja, aber er kann keine IP-Nebenstellen. Das heißt, Du kannst keine Internen Gespräche (ohne "über Amt" zu gehen) zwischen analogen oder ISDN-Nebenstellen und einem an einem LAN-Port angeschlossenen IP-Telefon führen. Bei Fritz- und Digitalisierungsboxen geht das.

 

Ist aber auch egal, ich bin von der falschne Prämisse ausgegangen dass das S850A GO ein reines IP-Telefon sei. Tatsächlich hat es aber auch eine analoge Anschlussmöglichkeit, so dass man es an eine der TAE-Buchsen des W921v anschließen kann. Die Lösung für den Threadersteller besteht dann darin, das Gigaset nicht als IP-Telefon ans LAN anzuschließen sondern als analoges Telefon an die TAE2 des Routers. Nachteile wären dann:

 

1. Kein HD-Voice

2. Wenn mehrere Handgeräte an der Gigaset GO-Box angemeldet sind kann immer nur eins davon gleichzeitig über den Router telefonieren

 

Persönlich würde ich darüber nachdenken den W921v durch eine Fritzbox 7590 zu ersetzen, dann kann das Gigaset GO seine Stärken ausspielen und trotzdem kann intern telefoniert werden. Voraussetzung ist, dass die Doorline ein neueres Modell mit frei programmierbaren Anwahlnummern ist und kein Uraltmodell mit "FTZ123"-Schnittstelle. Wobei letztere vermutlich auch am Speedport nicht funktionieren und sich das Problem hier deshalb nicht stellen dürfte.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 10 von 14

Hallo Zusammen,

 

ja, das s850 soll das analoge Gigaset ersetzen.

 

Ich habe nun mit allen Hinweisen eine Lösung gefunden: Der Anschluss der Buchse 2 geht parallel zum LAN an die S850, somit hat diese "Festnetz" und VOIP, d.h. die interne Weiterleitung von der Doorline funktioniert wie bisher, durch den LAN Anschluss hat das S850 alle Funktionen.

 

Die sogenannte Apothekerschaltung an der Doorline wäre auch möglich, ich denke aber, der Ruf/Verbindsungsaufbau würde evtl. zu lange dauern.

 

Nochmals zur Fritzbox: Ich habe hier noch eine 7390, die im Moment als WLAN Router dient. Oder kann ich die Speedbox (gemietet von der Telekom) durch ein Modell ersetzen, die diese Funktion bietet?

 

Vielen Dank für die vielen Tipps und Hinweise, hat mir sehr geholfen....

 

gruß,

Michael