Antworten
Gelöst

Zuhause M Start ohne dualStack IPv6

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 11 von 35
Da ich jetzt am PC bin, hab ich einfach mal die Preisliste rausgesucht

https://static.sipgate.com/sipgatebasic/download/sipgate-basic-tarife.pdf

Aus Sicherheitsgründen sind Anrufe an Sonderrufnummern aus folgenden Vorwahlbereichen
nicht möglich: 0137, 0138, 01212, 01807, 0185, 0181, 0188, 032, 0900 sowie 118xx.


Aber 01805 wäre möglich.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 12 von 35

@Kugicich hab mir schon einen Basicanschluss angelegt, das mit der Preisliste hab ich auch gesehen. Das ist ja okay so.

Mal schauen ob es dann so so funktioniert, wenn meine Adresse geprüft ist.

Danke noch mal für den Hinweis.

Highlighted
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 13 von 35
Hallo @Peet-BL,

willkommen in unserer Community, entschuldige bitte die späte Rückmeldung. Wie ich sehe, bis du schon mit den Tipps von @Kugic weiter gekommen, ich kann mich denen nur anschließen.

Mit freundlichen Grüßen
Manuel D.
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 14 von 35

@Manuel D.

Könntest du einmal eine Anfrage bei der Fachabteilung stellen, wegen der Rufnummernsache?

Ich verstehe zwar, warum das so ist.

Aber es steht nirgends. Weder in den AGB noch in der Leistungsbeschreibung, die hatte ich mir letztens deswegen durchgelesen.

 

Immerhin stehen Preise für diese Verbindungen in der Preisliste für Zuhause Start.

Also kann man davon ausgehen, dass es funktionieren muss.

https://www.telekom.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/WFS/EKI-PK-Site/de_DE/-/EUR/ViewAGB-Start?AGBID=240...

 

###

In den AGB steht folgender Satz:

13 Nichtverfügbarkeit der Leistung

Soweit die Telekom eine Leistung zu erbringen oder bereitzustellen hat, die von erforderlichen Vorleistungen Dritter (wie Übertragungswege oder Bitstream-Access anderer Netzbetreiber und Anbieter) abhängig ist, steht die Verpflichtung der Telekom unter dem Vorbehalt, dass die erforderlichen Vorleistungen verfügbar sind. Im Falle der Nichtverfügbarkeit der Vorleistung wird die Telekom den Kunden unverzüglich hierüber informieren. Beide Vertragspartner haben dann das Recht den Vertrag zum Zeitpunkt des Eintritts der Nichtverfügbarkeit zu kündigen. Eventuell bereits von dem Kunden im Voraus gezahlte Entgelte werden unverzüglich erstattet.

###

 

Ich vermute mal, der Kunde wurde nicht informiert.

Auch steht nirgends was im Internet.

ggf. auf der Auftragsbestätigung, aber hier habe ich kein Muster für Zuhause Start Anschlüsse zum gegenlesen.

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 15 von 35
Hallo @Kugic,

danke für deine Information, ich habe den Fachbereich angeschrieben und werde mich wieder kommenden Dienstag zum Stand der Dinge bei dir melden.
Ich werde diesen Beitrag vorerst als Zwischenlösung markieren.

Mit freundlichen Grüßen
Manuel D.