Antworten
Gelöst

Vorsicht beim Abschluss eines Mobilfunkvertrages in Kombination mit Magenta Zuhause!

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 41

Kunden, die ihre Telekommunikation gern bei einem einzigen Anbieter realisieren wollen, stossen bei der Telekom Deutschland auf eine gefährliche Vertragsfalle: aus einem Festnetz/DSL - Vertrag heraus erhält der Kunde einen Vertragsbonus für einen Mobilfunkvertrag. Dieser Bonus entfällt, sobald der DSL - Vertrag gekündigt wird. Andererseits wird der Mobilvertrag gesondert (hinsichtlich Kündigungsfrist etc.) behandelt.

 

Ich schloss einen DSL - Vertrag und Mobilvertrag ab, die in Kombination gerade so mit anderen Anbietern konkurrenzfähig sind. Nach Anschluss der DSL - Verbindung stellte sich heraus (O-Ton): dass die Telekom den DSL - Vertrag eigentlich wieder beenden müsse, weil die am Ort bereitstehende Bandbreite nicht ausreiche, um den Vertrag zu erfüllen. Der Mobilvertrag allerdings wäre weitergelaufen, da er unabhängig vom DSL - Vertrag ist. Zudem wäre der Preisnachlass aus der Kombi entfallen, sodass die Gesamtkosten allein für den Mobilvertrag höher lagen als ein Komplettvertrag Mobil/Festnetz/DSL bei anderen Anbietern.

 

Tückisch erwies sich der Umstand, dass sich mein Mobilvertrag nicht aus dem Kundencenter heraus managen liess, weil mir die Zugangsdaten dazu fehlten. Ich konnte lediglich meine laufenden Kosten einsehen.

 

Als ich alles zusammen kündigen wollte, erlebte ich eine böse Überraschung: die Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen für Magenta Zuhause und Mobil unterscheiden sich. Ich habe also zwei Jahre lang kaum nutzbares Dampf-DSL bezahlt, um nicht in die Mobil-Preisfalle zu laufen, und wurde danach für den fristgerechten Wechsel zu einem Anbieter mit Glasfaser-Geschwindigkeit von der Telekom mit einer Verlängerung des gekoppelten Mobilfunkvertrages ausgepeitscht. Dieser hat sich nach Wegfall des DSL - Vertrages horrende verteuert. Mir stehen nun zwölf Monate bevor, in denen ich einen sehr teuren, ungenutzten Mobilfunkvertrag bezahlen muss, weil die Telekom Deutschland ihre eigenen Vertragszusagen im ursprünglich abgeschlossenen DSL - Vertrag nicht einhalten konnte.

 

Über den Service zu diesem Thema möchte ich rücksichtsvoll schweigen. Ich kann vor derartigen Vertragskombinationen nur warnen.

2 AKZEPTIERTE LÖSUNGEN

Akzeptierte Lösungen
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 38 von 41
Hallo @Roger S. , wir sind noch da. Keine Sorge, ich klingel ab 15 Uhr aufwärts dann in größeren Abständen bei dir an um dich zu erwischen. Bis dahin, beste Grüße aus der Community vom
René J.
< OLE-Objekt: Picture (Device Independent Bitmap) >>

Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 40 von 41

Ich möchte mich hier noch einmal beim Telekom-Hilft-Team für den recht kompetenten Support bedanken und alle Forumsmitglieder auf die Wirksamkeit dieses Forums hinweisen: wir haben gemeinsam eine zufriedenstellende Lösung gefunden. Recht herzlichen Dank

40 ANTWORTEN 40
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 2 von 41

Ja, ist schon gemein von der Telekom einen Rabatt zu gewähren wenn man sowohl Festnetz- als auch Mobilfunkvertrag abschließt.

 

Ich bin niemand der die Geschäftspraktiken der Telekom immer verteidigt, aber hier sehe ich lediglich dich als Schuldigen da du dich 

1. unzureichend über die mögliche Bandbreite in deinem Festnetzvertrag informiert hast 

und

2. dich unzureichend über die unterschriebenen Verträge informiert hast.

Grüße aus Oberfranken
Dominik

Gern geschehen Fröhlich

Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 3 von 41

Du erhälst einen Bonus (10,- EUR)  auf die Festnetz-Rechnung, wenn du bei der Telekom sowohl einen Entsprechenden Festnetz- als auch Mobilfunkvertrag abgeschlossen hast.

 

Du musst diese Verträge getrennt abschließen.

Das tolle an dieser Vertragskombination ist, dass sie auch nachträglich auf bereits abgeschlossene Verträge angewendet werden kann, und dass die Vertragsinhaber beider Verträge nicht identisch sein müssen, sondern dass sie nur im selben Haushalt leben müssen.

 

Logisch, dass der Bonus wieder entfällt, wenn einer der beiden Verträge nach Kündigung ausgelaufen ist.

 

 

================================================
Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich völlig ungeniert
================================================
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 4 von 41

@Roger S. das ist überall beschrieben wann der Magenta 1 Vorteil wegfällt. Der Rest steht alles auf der Auftragsbestätigung auch die Laufzeit und der Kündungszeitpunkt..Also was soll das jetzt hier? 

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 5 von 41

@Roger S.

Es ist richtig, dass Du - falls Du am Tag X einen Auftrag gibst für einen Mobilfunkvertrag und für einen Festnetzanschluss - dann hinterher zwei unabhängige Verträge hast mit geringfügig unterschiedlichem Beginn der Laufzeit. Und dass MagentaEINS nicht bedeutet EIN Vertrag sondern dass das nur eine kostenlose Zubuchoption zu ZWEI Verträgen ist. Und es ist auch richtig, dass generell im Bereich der Telekommunikation viel verschleiert wird und die Telekom macht da leider keine Ausnahme.

 

Allerdings:

Wenn Du von der Telekom eine schriftliche Auftragsbestätigung für den Festnetzanschluss hast, dann hast Du ab Zugang selbiger einen Vertrag mit der Telekom, den die erfüllen muss. Und da kann die Telekom dann nicht sagen "Tut mir leid." Bzw. wenn sie das sagt und Du akzeptierst das, dann ist das ungeschickt.

 

Meine Einschätzung.

 

Andere Aspekte Deines Beitrags, warum Du den Mobilfunkvertrag nicht nutzen kannst habe ich nicht so ganz verstanden.

Achtung! Klick hier! Kundennummer/Rückrufnummer im Forenprofil nicht öffentlich sichtbar eintragen

Ich bin Telekomkunde, kein Telekomangestellter. Und ich bevorzuge meist AVM Hardware: Meine Profilseite