Antworten
Gelöst

Seit 19.8.19 kommen meine telekommails nicht mehr bei hotmsil an.

Highlighted
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 1 von 9

Seit 18.8.19 kommen meine telekommails nicht mehr bei hotmail an.

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 4 von 9

Antwort vom Postmaster:

 

Wir bedauern, dass Sie Schwierigkeiten beim E-Mail-Versand haben. Der
Betreiber des Mailservers des Empfängers nimmt Ihre Nachricht nicht an,
da sie über einen Mailserver eingeliefert werden sollte, der auf einer
Blockliste steht. Leider ignoriert er dabei aber, wenn Server auch auf
Whitelists stehen, was man als Konfigurationsfehler ansehen kann.

Wir möchten vorausschicken, dass es unsererseits keine Möglichkeit gibt,
die Betreiber anderer Mailserver (etwa auf dem Rechtsweg) zu zwingen,
E-Mails unserer Kunden anzunehmen. Hier ist jeder Administrator eines
Mailservers sozusagen sein eigener kleiner König.

Insofern Sie den Empfänger auf einem anderen Wege erreichen können,
sollten Sie ihn über das Problem informieren, damit er sich an den
zuständigen Support wenden und um Abhilfe bitten kann. Schließlich hat
der Empfänger im Gegensatz zu Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis mit
dem Betreiber des Mailservers und kann zumindest darauf hinweisen, dass
an ihn gerichtete persönliche Nachrichten abgewiesen wurden.

Unabhängig davon haben wir uns natürlich mit dem Betreiber des
Mailservers in Verbindung gesetzt, um eine möglichst dauerhafte Lösung
zu erreichen.

Letztlich ist jedoch allein der Betreiber des empfangenden Mailservers
für die Nichtannahme verantwortlich. Dies ist sogar ein offizieller
Internet-Standard der 'Internet Engineering Taskforce (IETF)', welche
die RFCs und BCPs hütet. Hier ein Zitat:

       It is the responsibility of the system administrators who
       adopt one or more DNSBLs to evaluate, understand, and make a
       determination of which DNSBLs are appropriate for the sites
       they administer.  If you are going to allow a third party's
       information to guide your filtering decision-making process,
       you MUST understand the policies and practises of those third
       parties because responsibility for filter decisions remains
       ultimately with you, the postmaster.

       Quelle: http://tools.ietf.org/html/rfc6471#section-1.2

Übersetzung:

       Es liegt in der Verantwortung des System-Administrators, der
       eine oder mehrere DNSBLs ('Blacklists') verwendet, zu prüfen, zu
       verstehen und festzustellen, welche DNSBL angemessen ist für die
       Sites, die er administriert. Wenn Sie dabei sind, einem Dritten
       zu erlauben, den Entscheidungsprozess für das Filtern an Ihrer
       Stelle wahrzunehmen, dann MÜSSEN Sie die Grundsätze und Praktiken
       dieser Dritten verstehen, weil die Verantwortlichkeit für
       Filterungen allein bei Ihnen, dem Postmaster, liegt.


Mit freundlichen Grüßen
t-online.de Postmaster

Deutsche Telekom AG
eMail Communication
T-Online-Allee 1
D-64295 Darmstadt
E-Mail: postmaster@t-online.de
www.telekom.de

Erleben, was verbindet.

Die gesetzlichen Pflichtangaben finden Sie unter:
www.telekom.com/pflichtangaben

Große Veränderungen fangen klein an - Ressourcen schonen
und nicht jede E-Mail drucken.

Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte
Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder
diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort
den Absender und löschen Sie diese E-Mail. Das unerlaubte Kopieren
sowie die unbefugte Weitergabe dieser E-Mail und der darin
enthaltenen Informationen sind nicht gestattet.

 
8 ANTWORTEN 8
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 2 von 9

Schreibfehler: gemeint war:

Seit 18.8.19kommen meine telekommails nicht mehr bei hotmail an.

5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Beitrag: 3 von 9
5 Sterne Mitgestalter
5 Sterne Mitgestalter
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 4 von 9

Antwort vom Postmaster:

 

Wir bedauern, dass Sie Schwierigkeiten beim E-Mail-Versand haben. Der
Betreiber des Mailservers des Empfängers nimmt Ihre Nachricht nicht an,
da sie über einen Mailserver eingeliefert werden sollte, der auf einer
Blockliste steht. Leider ignoriert er dabei aber, wenn Server auch auf
Whitelists stehen, was man als Konfigurationsfehler ansehen kann.

Wir möchten vorausschicken, dass es unsererseits keine Möglichkeit gibt,
die Betreiber anderer Mailserver (etwa auf dem Rechtsweg) zu zwingen,
E-Mails unserer Kunden anzunehmen. Hier ist jeder Administrator eines
Mailservers sozusagen sein eigener kleiner König.

Insofern Sie den Empfänger auf einem anderen Wege erreichen können,
sollten Sie ihn über das Problem informieren, damit er sich an den
zuständigen Support wenden und um Abhilfe bitten kann. Schließlich hat
der Empfänger im Gegensatz zu Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis mit
dem Betreiber des Mailservers und kann zumindest darauf hinweisen, dass
an ihn gerichtete persönliche Nachrichten abgewiesen wurden.

Unabhängig davon haben wir uns natürlich mit dem Betreiber des
Mailservers in Verbindung gesetzt, um eine möglichst dauerhafte Lösung
zu erreichen.

Letztlich ist jedoch allein der Betreiber des empfangenden Mailservers
für die Nichtannahme verantwortlich. Dies ist sogar ein offizieller
Internet-Standard der 'Internet Engineering Taskforce (IETF)', welche
die RFCs und BCPs hütet. Hier ein Zitat:

       It is the responsibility of the system administrators who
       adopt one or more DNSBLs to evaluate, understand, and make a
       determination of which DNSBLs are appropriate for the sites
       they administer.  If you are going to allow a third party's
       information to guide your filtering decision-making process,
       you MUST understand the policies and practises of those third
       parties because responsibility for filter decisions remains
       ultimately with you, the postmaster.

       Quelle: http://tools.ietf.org/html/rfc6471#section-1.2

Übersetzung:

       Es liegt in der Verantwortung des System-Administrators, der
       eine oder mehrere DNSBLs ('Blacklists') verwendet, zu prüfen, zu
       verstehen und festzustellen, welche DNSBL angemessen ist für die
       Sites, die er administriert. Wenn Sie dabei sind, einem Dritten
       zu erlauben, den Entscheidungsprozess für das Filtern an Ihrer
       Stelle wahrzunehmen, dann MÜSSEN Sie die Grundsätze und Praktiken
       dieser Dritten verstehen, weil die Verantwortlichkeit für
       Filterungen allein bei Ihnen, dem Postmaster, liegt.


Mit freundlichen Grüßen
t-online.de Postmaster

Deutsche Telekom AG
eMail Communication
T-Online-Allee 1
D-64295 Darmstadt
E-Mail: postmaster@t-online.de
www.telekom.de

Erleben, was verbindet.

Die gesetzlichen Pflichtangaben finden Sie unter:
www.telekom.com/pflichtangaben

Große Veränderungen fangen klein an - Ressourcen schonen
und nicht jede E-Mail drucken.

Diese E-Mail enthält vertrauliche und/oder rechtlich geschützte
Informationen. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder
diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort
den Absender und löschen Sie diese E-Mail. Das unerlaubte Kopieren
sowie die unbefugte Weitergabe dieser E-Mail und der darin
enthaltenen Informationen sind nicht gestattet.

 
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 5 von 9
Hallo @EvaHelen,

unser User @ellbogen hat freundlicherweise schon die Antwort des t-online.de Postmasters mitgeteilt. Es ist hier so, dass der Administrator des empfangenden Mailservers gefragt ist. Nur von dort aus kann eine Veränderung herbeigeführt werden.
Versuchen Sie bitte den Empfänger Ihrer E-Mails auf einem anderen Weg zu erreichen.

Viele Grüße
Jürgen U.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.