abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis
Antworten
Gelöst

Portweiterleitung Zyxel 5510

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 6 von 19
nein, ich weiß immer noch nicht wie ich die DYN DNS an eine interne IP weiterleite.
Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 7 von 19
Hallo octopus9,

hier einmal ein Beispiel für einen FTP-Server. Der Port 21 wird auf die interne IP 192.168.0.3 weitergeleitet.

Anwendungen; FTP Server
Name: Ralfi DM
Computer: 192.168.0.3
Protokoll: TCP
LAN Port: 21
Öffentlicher: 21
Externer Computer: -
Quellzone: -

Bitte zum Testen, ob der Port weitergeleitet wird, einen anderen Internetzugang verwenden.

Schauen Sie bitte einmal, ob Ihnen dies weiterhilft.

Wenn Sie so nicht weiterkommen, nennen Sie mir bitte die Ports, die Sie weiterleiten möchten und wofür Sie diese weiterleiten möchten.

Gruß Jörg D.
Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.
1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 8 von 19
es geht noch nicht
Highlighted
1 Stern Mitgestalter
1 Stern Mitgestalter
Beitrag: 9 von 19

Du willst nicht die DynDNS-Adresse auf eine interne Adresse weiterleiten! Und da du betonst Laie zu sein, die Frage: was willst Du überhaupt erreichen?

Der Eintrag bei DynDNS macht dein Netz von außen erreichbar. Damit wird die IP-Adresse des Routers, die bei Dir regelmäßig wechselt, praktisch pseudo-fix. Du musst Dir nur den Namen bei DynDNS merken.

Eine Port-Weiterleitung ist dazu da, dass ein Verbindungswunsch an den Router auch bedient wird. Wenn du z. B. einen eigenen FTP-Server, einen Webserver oder eine private Cloud in deinem Netzwerk betreibst, dann kommst du ohne Portweiterleitung nicht an diese Dienste heran. Läuft kein Dienst in deinem LAN, brauchts Du weder einen DynDNS-Eintrag noch eine Port Weiterleitung. Allerdings benötigen auch einige Spiele Port-Weiterleitungen, weil die zugehörigen Programme sich teils wie ein Server verhalten, also auf Verbindungen warten, die von außen aktiviert werden. Ports haben Nummern, von 1-65535.

 

Der Router selbst kann mit Anfragen aus dem Internet nichts anfangen, weil er z. B. kein FTP-Server ist. Eine Portweiterleitung dient daher dazu dem Router zu sagen, was er mit IP-Paketen machen soll, die z. B. einen HTTP-Request enthalten. Die Weiterleitung selbst kann für einzelne Port aber auch für Bereiche (PortNr1-PortNr2) konfiguriert werden. Das Ziel einer Weiterleitung ist immer eine Station im eigenen LAN, also z. B. die von Dir genannte Adresse 192.168.0.3. IP Pakete kann man zudem nach Typen unterscheiden. Beim Typ UDP (User Datagram Protocol) kümmert sich niemand darum, ob die Daten Fehler enthalten oder nicht. UDP eignet sich deshalb nicht zur Übertragung von Dateien oder anderen Informationen, die genauso ankommen müssen wie sie abgeschickt wurden. Beim Download einer Programm-Datei aus dem Internet wäre das nicht so gut. Mit TCP (Transmission Control Protocol) wird die Verbindung gegen Übertragungsfehler abgesichert. Fehlerhafte Pakete werden neu angefordert. Das ist langsamer, sorgt aber dafür, dass man korrekte Daten erhält.

 

Im Internet findest Du Listen, welche Anwednung welche Ports benutzt und ob die Daten per UDP oder TCP transportiert werden. Du musst also erst klären, welchen Dienst Du anbietest, welche Ports benutzt werden (einige Dienste belegen mehrere Ports) und ob die Übertragung per UDP oder TCP erfolgt. Mit diesen Informationen kann man dann die Konfiguration durchführen. Wenn du aber Laie bist, solltest du dir von jemandem helfen lassen, bevor du zuviele Ports öffnest und deine PC gefährdest.

1 Sterne Mitglied
1 Sterne Mitglied
Beitrag: 10 von 19
ich ein Endgerät welches von außerhalb bedient werden muss. Dafür habe ich eine Dyndns nurzumspass@dyndns.org
dabei geht es um den Port 12000 udp und tcp
mein Endgerät im LAN hat die IP 192.168.0.3
wenn jetzt jemand die nurzumspass@dyndns.org nutzt von außen soll er auf die 192.168.0.3 kommen