Antworten

Was tun, wenn die Telekom eine Störung nicht behebt?

Gelöschter Nutzer
Gelöschter Nutzer
Beitrag: 96 von 113

@Hubert Eder

ich hoffe, ich darf dich im Urlaub etwas stören.

3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 97 von 113

Ich bin nicht im Urlaub.

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 98 von 113

@sciencecom
Ich habe eine priorisierte Bearbeitung des Falls angefordert. Es wird sich ein Kollege über die Mobilfunk-Rufnummer melden.

Gruß
Jürgen U.

 

[Beitragstitel durch Telektra an Threadtitel angepasst-]

Schon gesehen? Hinterlegt eure Daten im Profil, damit wir bei Bedarf schneller helfen können.

Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.
Highlighted
3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 99 von 113

----------

Dieser Beitrag hat sich erledigt. Störung ist immer noch nicht behoben. Techniker lügen. Siehe folgenden Beitrag.

/H

----------

 

 

 

 

Lieber Jürgen U.

 

wie voraus geahnt: Ihr Kollege hat sich natürlich NICHT gemeldet.

 

Es kam eine SMS, und ja, jetzt kann ich angerufen werden (2017-07-10 20:27).

 

ABER: Nur am Handy. Die Anrufe werden permanent auf Handy umgeleitet. Abstellen ging nicht. Kein Umleitungs-Sonderton im Hörer. Die Umleitungsfunktionen (#21#, *21*Nummer#, bzw. Anrufbeantworter) funktionierten nicht. Im Online-Kundenberech wurde "keine Umleitung" angezeigt.

 

Es war aber eine Umleitung drin!!!

 

Also wieder einmal in der Warteschleife gesteckt. Den ganzen Sermon nochmal erzählt (wie ich das hasse). Niemand glaubt einem! Die gucken nur auf ein "Ticket" und sagen: "Hier steht aber, die Störung ist behoben. Da kann ich nichts machen".

 

Ich bin laut (und vielleicht auch beleidigend) geworden und siehe da: Plötzlich wurde ich weiter gestellt, dann aber doch wieder hin und her. Aber schließlich war jemand in der Leitung, die versprach, die Umleitung sofort herauszunehmen.

 

 Doch auch dieser Mensch hat es nicht gebacken bekommen: Denn danach klingelten beide gleichzeitig -- Telefon UND Handy. Was für ein Irrsinn.

 

Wieder hin und her telefoniert. Und oh Wunder: Jetzt scheint es zu klappen. Endlich.

 

Frage ist nur: Wie lange? Verlassen kann ich mich jedenfalls nicht mehr darauf. Und das ist ein ganz blödes Gefühl.

 

Das Ärgerliche an der ganzen Geschichte ist die unwiederbringliche Lebenszeit, die die Telekom (und auch Sie) einem stiehlt.

 

Auf jeden Fall läuft bei der Telekom gewaltig etwas schief, weil ihre Techniker nicht in der Lage sind, vernünftige, solide Arbeit zu leisten und ihre Arbeit am Schluss zu überprüfen (oder überprüfen zu lassen). Solche Leute werden woanders entlassen. 

 

Die Lehre aus der Geschichte -- und ein Tipp für die anderen Kunden hier in der Community: 

 

Ich wurde hier mehrmals zur Ordnung gerufen, meinen Ton zu mäßigen. Aber glaubt es mir: Es hilft durchaus, wenn man laut und manchmal auch beleidigend wird. Alle E-Mail-, Chat- und Telefonnummern gleichzeitig nutzen. Hart, laut und kompromisslos reden, richtig nerven. Das bringt einen wirklich weiter. Ohne meinen Aufstand, u.a. auch hier in der Community, wäre wohl die nächsten drei Wochen weiterhin nichts passiert.

 

Also: Nicht ins Boxhorn jagen lassen, sich nicht geduldig vertrösten lassen -- und vor allem sich nicht damit zufrieden geben, wenn ein Telekom-Mitarbeiter sagt: "Ich leite das weiter". Erstens weiß man nicht ob es stimmt (die erzählen vieles, wenn der Tag lang ist), zweitens kümmert sich erstmal niemand darum -- aber der erste Ansprechpartner ist das Problem los. Ganz schön perfides System.

 

So, ich hoffe das war es jetzt. In drei Wochen bin ich weg von der Telekom -- wenn die Telekom überhaupt meine Nummer frei gibt. Denn da wartet schon der nächste Ärger:

https://telekomhilft.telekom.de/t5/forums/v3_1/forumtopicpage/board-id/710/thread-id/800257/page/1 

 

[Beitragstitel durch Telektra an Threadtitel angepasst.]

3 Sterne Mitglied
3 Sterne Mitglied
Beitrag: 100 von 113

JETZT LANGT ES MIR WIRKLICH, JÜRGEN U.!

 

Vor einer Stunde (21:30) habe ich einen halbwegs freundlichen Beitrag eingestellt, weil ich dachte, jetzt würde es endlich, endlich funktionieren. Ich habe Ihnen vertraut, ich habe der SMS vertraut. Das war ein Fehler.

 

NEIN -- ES IST ABSOLUT NICHTS PASSIERT!

 

Es ist alles wie vorher, wie vor drei Wochen. Gerade einmal zwei oder drei Stunden schien fast alles in Ordnung zu sein (bis auf die Umleitung).

 

Ich bekam eine SMS, dass die Störung behoben sei. Als ich feststellte, dass das nicht stimmte, begab ich mich wieder in die ewige Warteschleife. Dort erfuhr ich, dass ein Techniker in einem Ticket geschrieben hätte, er hätte den Fehler behoben.

 

Da hat er offenbar ganz gewaltig gelogen. Gibt es bei Ihnen denn niemanden, der diese Typen kontrolliert und bei Betrug feuert?

 

Und Sie, Jürgen U., kümmern sich auch nicht darum, was mit Ihrer Priorität-Setzung geschieht, die Sie mir mitgeteilt hatten -- wenn Sie die überhaupt gesetzt haben und mich nicht auch belogen haben.

 

/H

https://www.youtube.com/watch?v=7oSvHOaUn5k 

Update: https://www.youtube.com/watch?v=kyoHQbudg7E

https://www.youtube.com/watch?v=8o5RMwfm8mw