• abbrechen
        Suchergebnisse werden angezeigt für 
        Stattdessen suchen nach 
        Meintest du: 
        Antworten

        Umstellung von Analog auf IP Rufnummer behalten?

        Gelöschter Nutzer
        Gelöschter Nutzer
        Beitrag: 1 von 9

        Hallo,
        ich beabsichtige demnächst meinen Call & Surf Comfort (5) 16.000 auf IP umzustellen. Da ich in einem kleinen Ortsnetz wohne, habe ich noch (seit über 50 Jahren) eine 3-stellige Rufnummer. Diese sollen ja nach und nach abgeschafft werden. Bleibt die Nr. bei dem Vertragswechsel erhalten?
        Zusätzlich noch eine Frage zum neuen Router. Ich möchte den jetzt mieten. Gibt es außer der Möglichkeit den Mietvertrag zu kündigen auch die Möglichkeit ihn nach z. B. einem Jahr zum Restwert zu kaufen? Vor einigen Jahren (mit einem analogen Telefon) ging es.
        mfg
        Gerhard

        8 ANTWORTEN 8
        Starter
        Beitrag: 2 von 9
        Deine Rufnummer kannst du im Regelfall behalten, so lange sich dein Ortsanschluss nicht z.B. durch einen Umzug ändert.

        Mietgeräte sind eine feine Sache (vor allem in Bezug auf Austausch usw) - Ob es die Möglichkeit eines Kaufes gibt weiß ich leider nicht, aber wieso denn überhaupt kaufen? Dadurch geht dir doch der perfekte Support den du mit den Mietgeräten hast verloren. Allerdings werden die Mietgeräte mit der Zeit billiger - Im ersten Jahr zahlst du z.B. 5,95€, im zweiten nur noch 4,95€ usw (nicht auf die Zahlen verlassen - ist nur ein Beispiel).

        Bedenke doch einfach mal, dass man im Schnitt alle 2-3 Jahre nen neuen Router (z.B. Speedport W921V) hat. Wenn du also 24 Monate lang 5,95€ hast, dann kostet dich dieser für 2 Jahre knapp 145€ ohne einbeziehung der Staffel nach Laufzeit. Im Kauf kostet dieser 199€ - Also teurer. Erst bei 3 Jahren lohnt sich der Kauf, aber auch nur ohne Einbezug der Staffelpreise. Mit Einbezug sind das nur noch ca 180€, also auch billiger.

        Kaufst du alle drei Jahre ein neues Gerät, so zahlst du also ca 20€ mehr. Und jetzt stell dir mal vor du hast einen Defekt nach 2,5 Jahren - Mit einem Mietgerät tauschst du dieses einfach aus. Bei gekaufter Hardware fallen direkt neue Kosten an.

        Erst wenn du deine Geräte länger als 4 Jahre nutzt wäre der Kauf evtl sinnvoller als die Miete, allerdings hast du dann nach 2 Jahren keinen Anspruch mehr auf Garantie, oder Gewährleistung. Und was noch dazu kommt ist, dass sich die Online-Technik ja immer weiter entwickelt. In 4 Jahren wäre dein Router so alt, dass er mit den Netzen und der Sicherheit nicht mehr mithalten kann (Vorrausgesetzt die Telekom macht Ihren Netzausbau wie angekündigt) - Spätestens dann brauchst du wieder einen Neuen, welcher dich wieder 199€ kostet.

        Hoffe ich konnte dir bei der Entscheidung helfen.
        Gelöschter Nutzer
        Gelöschter Nutzer
        Beitrag: 3 von 9
        @ DasNets:

        Danke für die ausführlich Nachricht. Ich werde mich voraussichtlich für ein Mietgerät entscheiden. Allerdings finde ich bei der Telekom keinen Hinweis mehr auf gestaffelte Mietpreise. Wurde das abgeschafft?
        Starter
        Beitrag: 4 von 9
        Puh ... Das weiß ich leider nicht genau ... auf meiner Rechnung wird glaub noch gestaffelt - Aber mein Anschluss ist auch schon ein bisschen her ...
        Gelöschter Nutzer
        Gelöschter Nutzer
        Beitrag: 5 von 9
        Habe eben mal die Frage im Chat gestellt. Staffelung gibt es nicht mehr. Der Mietvertrag hat keine feste Laufzeit, kann also jederzeit gekündigt werden. So kann man mit einer Kündigung und einem neuen Vertrag jederzeit auf ein aktuelles Modell wechseln. Das ist ein positiver Aspekt.