Antworten
Gelöst

Wie schnell ist euer Internet? - Hier beantwortet unsere Expertin eure Fragen zu unserem Speedtest.

Telekom hilft Team
Telekom hilft Team
Beitrag: 56 von 60

Guten Abend Obsolet.

 

Ich übernehme für Maria, da sie derzeit nicht im Hause ist.

 

Wir haben eine Antwort der Fachabteilung bekommen.

 

Um es vorab zu erwähnen, ist aus der Leitung nicht mehr rauszuholen. Wie schon erwähnt, müssen auch alle Geräte im Haus darauf ausgelegt sein, die Geschwindigkeit zu wuppen. Technisches Maximum sind ca. 12 MByte/s, um diese zu erreichen, muss aber auch der verwendete PC für solche Netzwerkgeschwindigkeiten optimiert sein und ganz wichtig auch der Router auf der Schnittstelle WAN <-> LAN die 100 MBit/s schaffen, was je nach VDSL-Treiber/Firmware eben nicht der Fall ist/war.

 

Ebenfalls ist die tatsächliche Netto-Nutzrate bedingt durch Overhead, Paketgröße, Protokolle, Korrekturverwahren wie G.INP etc. grundsätzlich geringer als der Brutto-Wert.

Um das ungefähr auszugleichen liegt der Bruttowert auch höher als der beworbene Maximalwert.

 

Wir empfehlen für die Nutzung daher auch ein von der Telekom getestetes Speedport-Modell (wie z.B. den W 724V).

 

Welche Einstellungen an einer FritzBox 7490 erforderlich sind, um eine optimale Performance zu erreichen, kann vermutlich nur der AVM-Support beantworten.

 

Viele Grüße und einen schönen Abend

 

Charline K.

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 57 von 60

Du meintest bestimmt 12 MByte/s Zwinkernd

ich war so frei....Cool

01001100 11000011 10110110 01110011 01100101 00100000 01100100 01100001 01110011 00100000 01010000 01110010 01101111 01100010 01101100 01100101 01101101 00101100 00100000 01101110 01101001 01100011 01101000 01110100 00100000 01100100 01101001 01100101 00100000 01010011 01100011 01101000 01110101 01101100 01100100 01100110 01110010 01100001 01100111 01100101 00101110 00001101 00001010
4 Sterne Mitglied
4 Sterne Mitglied
Beitrag: 58 von 60

Hallo Charline,

 

vielen Dank für die Übernahme und den Erklärungsversuch.

Dem kann ich aber nicht folgen, denn wenn man mal meine Beiträge im Detail anschaut, habe ich bereits mitgeteilt, dass ich im Netzwerk 100 MB/s locker erreiche, alles läuft auf Gigabit.

Nachweislich ist die Fritzbox 7490 über jeden Zweifel erhaben in Bezug auf VDSL2 Geschwindigtkeit und Vectoring Support (ebenfalls BNG ist kein Thema).
Da braucht man auch nichts zu optimieren, die Geschichten über MTU sind alle passé. Das macht heutzutage die Box "Intelligenz" von ganz allein. Es wird auch dringend davon abgeraten, auf OS Ebene an irgendetwas zu schrauben.  Da wird auch der Speedport nicht helfen. Ich habe auch den Speedport Entry 2, der mir als vollkommen ausreichend für VDSL 100 angepriesen wurde. Aber ich glaube kaum, dass diese kleine Box mehr kann, als eine FritzBox, testen werde ich spaßeshalber mal...
In meinem Netz und mit meinen schnellen SSD's sind 12 MB/s kein Problem, da langweilt sich der Switch und die Festplatte. Würde die VDSL Leitung alles hergeben, käme es auch hier an.
Also ist für mich immer noch nicht klar, warum bei 10 MB/s der "Deckel" drauf ist? Lt. Leitung mit 109 Mbit/s passt da was nicht.
Und die Kollegin Maria wollte ja auch noch die Technik mit einbeziehen.
Aufgrund der jetzigen Antwort sehe ich hier noch keine Aussage eines Technikers.

Also möchte ich doch noch mal diese Antwort abwarten. Wie gesagt, lokales Netzwerk ist nicht der Flaschenhals.

 

Viele Grüsse und vielen Dank für die weiteren Bemühungen.

Sascha

Community Guide
Community Guide
Beitrag: 59 von 60

Google doch einfach mal.

Es gibt diverse Beiträge, wo berichtet wird, dass je nach Treiber die FritzBox einen Engpass auf der WAN<->LAN Schnittsstelle hat. Und bei ca 90 MBit/s dicht macht.

Auch gibt es diverse Möglichkeiten im Betriebssystem zu optimieren. MTU / RWIN etc....

Wie ermittelst Du die Geschwindigkeiten?

 

 

 PS.: Die 109 MBit/s sind Brutto. Davon musst Du Paketoverhead , Fehlerkorrektur etc abziehen. Rechne also mal mit maximal 97 MBit/s Nettorate unter optimalen Bedingungen. Es gilt also die Differenz zwischen den von Dir erreichten 88 MBit/s aufzulösen und den möglichen 97 MBit/s.

Meiner Meinung nach ist die Differenz im Zusammenspiel OS und der FritzBox zu suchen.

Auch ist die LAN <-> LAN Geschwindigkeit völlig unabhänging zu sehen.

 

01001100 11000011 10110110 01110011 01100101 00100000 01100100 01100001 01110011 00100000 01010000 01110010 01101111 01100010 01101100 01100101 01101101 00101100 00100000 01101110 01101001 01100011 01101000 01110100 00100000 01100100 01101001 01100101 00100000 01010011 01100011 01101000 01110101 01101100 01100100 01100110 01110010 01100001 01100111 01100101 00101110 00001101 00001010
Highlighted
Community Manager
Community Manager
Lösung
Akzeptiert von
Beitrag: 60 von 60

Hallo zusammen,

 

vielen Dank an alle, die am Austausch zum Speedtest teilgenommen haben. Danke für jedes Feedback, jede Kritik, jede Frage, die ihr an den Telekom Speedtest hattet. Exemplarisch möchte ich @buenni@Ameisenautomat@pcs-alien@jkohl und @Gelöschter Nutzer erwähnen.

 

Ich finde, wir hatten einen tollen Austausch gehabt und @Lai N. konnte ganz konkret von euch erfahren, was ihr euch für den Telekom Speedtest noch wünscht. Danke @Lai N., dass du dich den Fragen hier in der Community gestellt hast. Besten Dank auch an @Helge R. und @Johannes S. aus dem Telekom hilft Team, die Lai bei der Beantwortung der Fragen tatkräftig unterstützt haben.

 

Ich schließe diesen Thread nun. Offene Fragen werden wir selbstverständlich klären und im Nachgang die Antworten hier posten.

 

Liebe Grüße

Waldemar H.

 

 

Schon gesehen? Lernt das Community Management kennen!


Ihr möchtet die Telekom von morgen aktiv mitgestalten? Hier könnt ihr eure Ideen loswerden.