abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Willkommen in der Business Community

Die Telekom Community für Geschäftskunden

Sie sind hier:
Aktueller Hinweis

Unser Experte für Digitalisierungsboxen ist zu Gast und beantwortet eure Fragen!

Susann R. Community Manager
Community Manager

Für viele kleine und mittelständische Geschäftskunden ist die Digitalisierungsbox ein treuer Partner geworden. Kein Wunder, dass auch immer mehr technikaffine Privatkunden auf das All-In-One-Talent zurückgreifen.

 

Warum solltet ihr auch eine Digitalisierungsbox nutzen?

Die Digitalisierungsbox Premium beinhaltet ein gebündeltes Kommunikationssystem. Sie ist Telefonanlage, VDSL-Router und LAN-Access-Point in einem Gerät und natürlich für den IP-basierten Anschluss geeignet. Weitere Geräte sind daher nicht nötig und vorhandene Telefone können weiter genutzt werden. Günstig und platzsparend!

 

Ihr wollt eure vorhandene Telefonanlage weiter nutzen?

Seit dem 2. Mai gibt es auch die Digitalisierungsbox Smart. Sie löst den Vorgänger, die Digitalisierungsbox Standard, ab.

An diesem professionellen Business Router können im Media-Gatway Betrieb vorhandene ISDN- und IP-Anlagen weiter genutzt werden.

 

In unserem Telekom hilft Labor haben einige Mitglieder unserer Community die Smart vorab schon testen können. Auch @Lutze66 hat sie an einer vorhandenen Telefonanlage angeschlossen und schreibt: „Nach gut 4 Minuten war die Smart dann Online, alle Rufnummern waren eingerichtet und auch am Registrar erfolgreich registriert.“

 

Doch genug der Vorrede: Ihr habt sicher Fragen zu den Boxen und dafür haben wir den Produktmanager und Experten @peter.raetz eingeladen. Er wird euch vom 30. Mai bis 5. Juni 2016 alle Fragen zu diesen Geräten beantworten. 

 

Wie immer gilt: Keiner wird vergessen - jeder bekommt seine Antwort.

 

Wir freuen uns auf eure Fragen, einen spannenden Austausch und wünschen allen viel Spaß! Fröhlich

 

 

Ps.: Eine erste Anleitung für die Inbetriebnahme und einige Konfigurationsbeispiele findet in unserem Hilfe & Service Portal.

 

Kommentare
Hallo Greg82, für unsere Geschäftkunden haben wir spezielle Back-up Lösungen, wie z.B. die Digibox mit externen LTE-Modul. Bitte gehen Sie hierzu auf Ihren T-Vertriebsansprechpartner zu und lassen sich ein entsprechendes Angebot erstellen. Grüße PR

Hallo @NDiTF,  

 

Frage 1 ist noch offen:

IGMP-Snooping wird aktuell nur für WLAN unterstützt.

Das Thema wird für die LAN-Ports von uns weiter verfolgt.

Grüße

PR

 

Guten Tag,

ich hoffe es gibt noch die Möglichkeit eine Frage zu stellen:

 

wir sind ein kleiner Verein, der die Umstellung des internen Telefonsystems erwägt (noch analog). Die Telekom empfielt die Digitalisierungsbox Premium. Aktuell bestehen acht Arbeitsplätze jeweils mit Rechner und Internet per Kabel, verteilt über ein gigabyte-Switch. Die neuen Telefone würden vor dem jeweiligen Rechner dann eingeschliffen werden.

 

Die einzige ungeklärte Frage welche zurzeit noch besteht: was sind grundlegende Anforderungen an das Netzwerk? (Datenrate habe ich einiges gefunden, aber Latenz und Paketverlust nichts Eindeutiges).

Und vor allem: wie können wir verlässlich aber bezahlbar testen, ob das bestehende Netzwerk taugt? Der professionelle Test eines Telekom-Elektronikers soll laut Berater knapp 500 Euro kosten. Das können wir nicht zahlen. Ein Berater war vor Ort (Verkauf, kein Techniker) und meinte "das würde schon passen".

 

Vielen Dank vorab,

Jaspar


@peter.raetz schrieb:

Hallo @NDiTF,  

 

Frage 1 ist noch offen:

IGMP-Snooping wird aktuell nur für WLAN unterstützt.

Das Thema wird für die LAN-Ports von uns weiter verfolgt.

Grüße

PR

 


Mit der aktuellen Firmware funktioniert es auch im WLAN nicht.

Hallo @peter.raetz,

 

vielen Dank für die Information, wäre wirklich schön wenn IGMP-Snooping in Zukunft auch LAN-seitig unterstützt werden könnte (wäre mir übrigens auch wichtiger als die Umsetzung der Thematik aus Frage 2). Wie sieht es eigentlich mit MLD-Snooping aus? :wink:

 

BTW:

Frage 2 ist m.E. auch noch offen oder habe ich die Antwort übersehen?

 

(Zum Glück hatte ich beide Fragen noch vor dem 05.06 gestellt. :happy:)

@Nutzerlein

Und vor allem: wie können wir verlässlich aber bezahlbar testen, ob das bestehende Netzwerk taugt? Der professionelle Test eines Telekom-Elektronikers soll laut Berater knapp 500 Euro kosten.

Der Betrag scheint mir ein wenig willkürlich zu sein, denn bereits für 699 Euro baut die Telekom ein komplett neues Netzwerk auf. Einschließlich Material und Mauerdurchbrüchen.

Hallo Herr Eder,

die Deutsche Telekom bietet neben weiteren IP Analyse /Test und Bestandsaufnahmen im wesentlichen folgende zwei Varianten an:

- Bewertung des LAN und WAN, Simulation sowie Analyse von IP-Verkehrsströmen (VoIP) durch Experten der Deutschen Telekom vor Ort beim Kunden  für 249 € netto.

- Bewertung des LAN und WAN mit Simulation sowie Analyse von IP-Verkehrsströmen (VoIP) durch Experten der Deutschen Telekom vor Ort beim Kunden für 449 € netto.

Bitte gehen Sie auf Ihren GK Vertriebsansprechpartner zu. Er wird mit Ihnen gemeinsam eine kostengünstige Lösung finden.

Grüße

PR

 

Guten Morgen Fröhlich

 

Sehe ich nur den Unterschied zwischen beiden Angeboten (außer dem Preis) nicht oder gibt es keinen (außer ein Komma und ein "mit")?

Bin verwirrt.

 

Trotzdem sonnigen Tag allen.

Hallo Gartentrulla,

hier der Überblick - ich hoffe das hilft weiter:

 

Hosted PBX-Check: 499 €

Sie erfahren, ob und inwieweit Ihr LAN / WAN für IP-Verkehre und
für die Einführung einer Hosted-PBX-Anwendung (Voice-Lösung
aus dem Netz) geeignet ist, um eine optimale Sprachqualität zu erreichen.

 

IP Check: 249 €

Sie erfahren, ob und inwieweit Ihr LAN / WAN für IP-Verkehre geeignet ist und erhalten eine Empfehlung für die gegebenenfalls notwendigen infrastrukturellen Anpassungen

 

Kostenfreies, unverbindliches Vorgespräch und Bedarfsqualifikation: 0 €

Detaillierte Qualifikation der Anforderung und Abschätzung des Aufwandes zur Erstellung eines verbindlichen Angebotes über Performance- und Consultingleistungen.

 

Wie schon geschrieben, bitte kontaktieren Sie Ihren Vertriebsansprechpartner für Geschäftkunden bei der Deutschen Telekom; dort erhalten Sie weitere desailierte Informationen.

 

Grüße

PR

 

 

Danke, so ist es auch für mich verständlich Fröhlich